• IT-Karriere:
  • Services:

Einzel oder Doppel: Variabel einsetzbares Bluetooth-Headset

10 Stunden Sprechdauer, 6 Stunden Musikübertragung

Der Headset-Hersteller Jabra bringt mit dem BT8010 ein Bluetooth-Headset, das aussieht wie zwei einzelne Headsets, die per Kabel zu einem Stereo-Headset zusammengefügt werden können.

Artikel veröffentlicht am , yg

Jabra BT8010
Jabra BT8010
Als Standard-Bluetooth-Headset zum Telefonieren, das an ein Ohr geklemmt wird, bietet das Jabra BT8010 ein personalisierbares Telefonbuch sowie eine Rufnummernüberprüfung. Integriertes Digital Signal Processing (DSP) soll dafür sorgen, dass störende Umgebungsgeräusche bei der Tonübertragung so weit wie möglich herausgefiltert werden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. Rail Power Systems GmbH, München

Koppelt der Nutzer das Headset mit einen zweiten Kopfhörer, verwandelt sich das Mono-Headset in einen Stereo-Headset, das sich auch zum Musikhören eignet. Durch das Headset-Menü navigiert der Nutzer über ein Steuerrädchen. Die Lautstärke wird ebenfalls über dieses Rad verändert.

Das Jabra BT8010 soll bis zu 10 Stunden lang Telefonate übertragen, zum Musikhören reicht der Akku laut Jabra für bis zu 6 Stunden. Im Stand-by-Modus kann das 8010 bis zu 12,5 Tage verharren.

Das Jabra BT8010 soll ab sofort für 129,- Euro im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

will haben 22. Nov 2006

Wann und wo ist es denn zu kaufen? Hab es im Netz noch nicht gefunden.

-horn- 22. Nov 2006

moien, jau danke, hatte selber ds dort nicht gefunden. ich glaube, ich werd schwach und...


Folgen Sie uns
       


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

      •  /