Abo
  • Services:

Lufthansa führt elektronische Bordkarte ein

Nach dem elektronischen Ticket nun der Bordpass zum Selbstdruck

Die Lufthansa führt auf einigen Inlandsflügen in Deutschland die selbst ausdruckbare Bordkarte ein. Schon seit dem Jahr 2000 gibt es zwar das elektronische Ticket, die Erstellung der Bordkarte jedoch hatte die Luftfahrtgesellschaft bislang noch nicht aus der Hand gegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Verfahren ist im Ausland schon bei vielen Linien üblich. So bietet beispielsweise American Airlines einen "Boarding Pass" zum Selbstausdrucken an. Southwest Airlines hat ihn schon seit Anfang 2004 im Programm.

Stellenmarkt
  1. FUNKINFORM Informations- und Datentechnik GmbH, Ettlingen
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Von der Auswahl des Fluges über die Buchung bis hin zum Check-In und dem Ausdruck der Bordkarte können damit nun auch bei der Lufthansa sämtliche Vorbereitungen auf die Reise online erledigt werden. Der Service funktioniert nur in Verbindung mit dem elektronisches Ticket (etix). Außerdem darf man ausschließlich mit Handgepäck unterwegs sein. Für die Passagiere sollen so kaum noch Wartezeiten bei der Check-In-Prozedur entstehen - sie können direkt zur Sicherheitskontrolle gehen.

Die elektronische Bordkarte kann bei der Buchung unter lufthansa.com ausgedruckt werden. Sie enthält u.a. den Namen des Reisenden, Flugnummer sowie einen 2D-Barcode. Der Ausdruck ist für alle Abflüge desselben Tages sowie ab 18:00 Uhr auch für Abflüge des Folgetages möglich.

Zunächst wird die elektronische Bordkarte nur für innerdeutsche Flüge zwischen Frankfurt, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Berlin, Köln und Hannover angeboten. 2007 will die Lufthansa den Service auch auf andere Verbindungen ausweiten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. 449€

bm2 23. Nov 2006

...die das schon einige Zeit anbietet: - Bordkarte gedruckt - Ganz bequem kurz vor Beginn...

cola 23. Nov 2006

vermutlich darf der Lufthansa-Kunde dann dafür, dass er alles selbst macht noch eine...

Frequent Traveller 22. Nov 2006

Mit Webcheckin entgehst auch der Gefahr, dass du nur noch die "billigen" Plätze...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /