Abo
  • Services:

Goldgrube Handymarkt: 21,5 Prozent mehr verkaufte Geräte

In Westeuropa wurden im dritten Quartal 2006 gerade mal 41,3 Millionen neue Handys verkauft, das bedeutet 1,9 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum. Gartner vermutet als Grund für das bescheidene Wachstum, dass die Kunden erst für Weihnachten wieder kaufen wollen.

Stellenmarkt
  1. GRAMMER AG, Kümmersbruck bei Amberg
  2. FC Basel 1893 AG, Basel (Schweiz)

In Osteuropa, dem Mittleren Osten und Afrika sollen 48 Millionen Geräte verkauft worden sein. Auch wenn das in absoluten Zahlen gesprochen etwa nur 20 Prozent mehr sind, scheint die Wachstumsrate doch beeindruckend: Sie liegt bei 19 Prozent.

Interessant wäre zu sehen, wie hoch der erzielte Verkaufspreis pro Handy im Schnitt ist. So betrachtet, dürfte Westeuropa für die Mobiltelefonhersteller nach wie vor der interessantere Markt sein.

Erhebliche Wachstumsraten von 54,7 Prozent konnten im asiatisch-pazifischen Raum erzielt werden. Hier wurden 80,8 Millionen Mobiltelefone verkauft. Die Käufer interessieren sich dabei nicht nur für Einsteigergeräte, sondern erwarten eine 2-Megapixel-Kamera und zahlreiche Multimedia-Funktionen.

Für das vierte Quartal 2006 sagt Gartner 281 Millionen verkaufte Mobiltelefone weltweit voraus, für das ganze Jahr 2006 prophezeien die Martkforscher 986 Millionen Einheiten.

 Goldgrube Handymarkt: 21,5 Prozent mehr verkaufte Geräte
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

jojojij3 22. Nov 2006

Es ist einfach nur traurig.... :-(

Rene Untermann 22. Nov 2006

BlackBerry Sehr qualifizierter und hilfreicher Kommentar... Respekt! Genau. Verdammt, wo...


Folgen Sie uns
       


Fret Zealot - Test

Mit einem ungewöhnlichen, aber naheliegenden Ansatz will Fret Zealot Käufern das Gitarrespielen beibringen. Bunte LEDs auf dem Griffbrett der Gitarre sollen das Lernen vereinfachen. Wir haben ausprobiert, ob das klappt oder nur als Deko taugt.

Fret Zealot - Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /