Abo
  • Services:

Goldgrube Handymarkt: 21,5 Prozent mehr verkaufte Geräte

In Westeuropa wurden im dritten Quartal 2006 gerade mal 41,3 Millionen neue Handys verkauft, das bedeutet 1,9 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum. Gartner vermutet als Grund für das bescheidene Wachstum, dass die Kunden erst für Weihnachten wieder kaufen wollen.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen

In Osteuropa, dem Mittleren Osten und Afrika sollen 48 Millionen Geräte verkauft worden sein. Auch wenn das in absoluten Zahlen gesprochen etwa nur 20 Prozent mehr sind, scheint die Wachstumsrate doch beeindruckend: Sie liegt bei 19 Prozent.

Interessant wäre zu sehen, wie hoch der erzielte Verkaufspreis pro Handy im Schnitt ist. So betrachtet, dürfte Westeuropa für die Mobiltelefonhersteller nach wie vor der interessantere Markt sein.

Erhebliche Wachstumsraten von 54,7 Prozent konnten im asiatisch-pazifischen Raum erzielt werden. Hier wurden 80,8 Millionen Mobiltelefone verkauft. Die Käufer interessieren sich dabei nicht nur für Einsteigergeräte, sondern erwarten eine 2-Megapixel-Kamera und zahlreiche Multimedia-Funktionen.

Für das vierte Quartal 2006 sagt Gartner 281 Millionen verkaufte Mobiltelefone weltweit voraus, für das ganze Jahr 2006 prophezeien die Martkforscher 986 Millionen Einheiten.

 Goldgrube Handymarkt: 21,5 Prozent mehr verkaufte Geräte
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 99,99€
  3. (-73%) 7,99€

jojojij3 22. Nov 2006

Es ist einfach nur traurig.... :-(

Rene Untermann 22. Nov 2006

BlackBerry Sehr qualifizierter und hilfreicher Kommentar... Respekt! Genau. Verdammt, wo...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. Mobilfunk Nokia erwartet ersten 5G-Start noch dieses Jahr in den USA
  2. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  3. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /