• IT-Karriere:
  • Services:

Programm für HDR-Bilder ausgezeichnet

"Pfstools" erleichtern Umgang mit HDR-Daten

Mit High Dynamic Range Imaging (HDRI) gibt es eine Bildaufnahme- und Verarbeitungstechnik, die alle sichtbaren Farben abbildet und auch bei sehr hellen und dunklen Bereichen alle Details wiedergibt. Allerdings fehlt bisher noch ein standardisiertes Bildformat und handelsübliche Monitore können das Farbspektrum noch gar nicht darstellen. Ein Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Informatik in Saarbrücken hat nun ein Programm entwickelt, das den Umgang mit diesen Daten erleichtert, und erhielt dafür einen Preis.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

HDRI soll Probleme digitaler Bilder lösen, die nie so einen hohen Helligkeitsumfang haben wie das menschliche Auge. Daher bildet es alle sichtbaren Farben ab, wirft damit aber auch neue Probleme auf: Die Ausgabe auf handelsüblichen Monitoren und Druckern ist nicht möglich und das große Farb- und Kontrastspektrum beansprucht sehr viel Speicherplatz. Es hilft also nur eine Komprimierung, durch die allerdings Qualitätseinbußen entstehen und Details verloren gehen.

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, München
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Rafal Mantiuk vom Max-Planck-Institut für Informatik in Saarbrücken hat eine Lösung zur Speicherung und Komprimierung von HDR-Videos entwickelt. Das Ziel war ein Videoformat, das genauso gut ist wie das menschliche Auge. Sein Programm "Pfstools" komprimiert HDR-Daten, ohne dass für das menschliche Auge wichtige Details verloren gehen. Eine eigens dafür entwickelte Technik soll daher zwischen wichtigen und unwichtigen Daten unterscheiden. Zudem gibt Pfstools Formate aus, die sich in anderen Programmen weiterverarbeiten lassen. Aber nicht nur mit der Qualitätsbewertung, sondern auch mit der Kompression sowie der Tonabbildung bei Videos beschäftigte sich Mantiuk im Rahmen seiner Doktorarbeit.

Für seine Arbeit in diesem Bereich erhielt Mantiuk nun den mit 3.000,- Euro dotierten Heinz-Billing-Preis, der jährlich unter dem Motiv "EDV als Werkzeug der Wissenschaft" vergeben wird. Neben der technischen EDV-Lösung ist auch der unmittelbare Nutzen für das jeweilige Forschungsgebiet besonders wichtig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer CB342CKsmiiphzx 34-Zoll-LED UWQHD IPS FreeSync HDR 75Hz für 279,97€ (Deal des...
  2. 470,37€ (Vergleichspreis 497,19€)
  3. 119,90€ (Bestpreis!)

Name 22. Nov 2006

Schon seit einiger Zeit: http://www.mpi-sb.mpg.de/resources/pfstools/ Und pfstools sind...

Skid 22. Nov 2006

kennt eigentlich irgendjemand ein freies Tool, mit dem man HDRIs vom meines Wissens nach...

22211121111!! 22. Nov 2006

Am Ende können wir aber doch nur den RGB- und CMYK-Farbraum reproduzieren. Mit Hexachrome...

abroxas 22. Nov 2006

gut, ich hab schon nach nem weihnachtsgeschenk gesucht

daniel e. 22. Nov 2006

Hatte ich auch zuerst gedacht. Dann dachte ich, es wäre das Bildformat (4:3, 16:9...


Folgen Sie uns
       


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

    •  /