Abo
  • Services:
Anzeige

Neue Versionen von AVG Anti-Virus für Linux

Software ist auch für FreeBSD erhältlich

Grisoft hat einige seiner Anti-Viren-Produkte für Linux und FreeBSD neu aufgelegt. Dabei sind sowohl Server- als auch Desktop-Versionen verfügbar, die also nicht nur E-Mails filtern, sondern auch Nutzer der freien Betriebssysteme direkt schützen sollen.

Erhältlich ist zum einen der AVG E-Mail-Server 7.5, der die zu prüfenden Nachrichten nun schneller untersuchen soll und einen integrierten Spam-Filter mitbringt. Ebenso ist auch die File-Server-Variante in der Version 7.5 erschienen, die für heterogene Netzwerke interessant sein soll. Die Software untersucht alle auf dem File-Server liegenden Dateien direkt, so dass nicht auf jedem Client ein extra Virenscanner verfügbar sein muss.

Anzeige

Für den Desktop bietet Grisoft zudem die Version 7.5 von AVG Anti-Virus Professional an, die die lokale Sicherheit der Systeme garantieren soll. Dabei geht es allerdings auch eher um den Schutz vor unbeabsichtigter Virenverbreitung, da für Linux und FreeBSD praktisch keine Schädlinge, wie von Windows bekannt, im Umlauf sind. Die Software setzt unterschiedliche Methoden wie eine heuristische Analyse zur Virenerkennung ein und bietet eine automatische Update-Funktion.

Für AVG Anti-Virus Professional verlangt Grisoft 30,04 Euro pro Benutzer. Eine Lizenz für den E-Mail-Server 7.5 kostet 553,32 Euro und deckt 50 Postfächer ab. Das File-Server-Produkt erlaubt für 321,20 Euro 50 parallele Verbindungen zum Server. Alle Lizenzen sind zwei Jahre lang gültig und umfassen auch Support.

AVG Anti-Virus gibt es auch weiterhin in einer kostenlosen Ausgabe für Linux.


eye home zur Startseite
quiptime 27. Nov 2006

@Desktop, Du musst noch viel, viel lernen.

san 22. Nov 2006

Wieso denn gelöscht? Also ich kann alle deine Beiträge sehen. Du hast bestimmt den IE...

san 22. Nov 2006

Nicht nur kostenlos, sondern jetzt ohne Registrierung! War doch früher anders, oder?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FIO SYSTEMS AG, Leipzig
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  3. KDO Service GmbH, Oldenburg
  4. Meierhofer AG, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  3. Februar geschenkt, März + April € 9,99€, Kündigung zu Ende April möglich

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  2. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet
  3. Pinnacle Ridge Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  1. Re: Das icht nicht lache

    plutoniumsulfat | 02:21

  2. Re: Wasserstoff wäre billiger

    User_x | 02:20

  3. Re: Was ist der Unterschied zu Skype?

    treysis | 02:20

  4. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    xenofit | 01:42

  5. Re: Sinnlos & Gefährlich

    limo_ | 01:25


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel