Abo
  • IT-Karriere:

Sony-Ericsson-Handys machen glücklich

Handywechsel alle 16,6 Monate

Sony Ericsson stellt seine Kunden am besten von allen Handyherstellern zufrieden. Dies hat eine Befragung des US-Marktforschungsinstituts J.D. Power and Associates ergeben. Dabei überzeugen die Handys des schwedisch-japanischen Unternehmens durch lange Haltbarkeit, durchdachte Funktionen und eine lange Akku-Laufzeit. LG, Sanyo und Motorola folgen in der Gesamtwertung auf den Plätzen zwei bis vier.

Artikel veröffentlicht am , yg

Auch wenn Sony Ericsson durch robuste Geräte mit viel Akku-Power und praktischen Funktionen punktet, misst die Studie insgesamt anhand von fünf Kriterien, wie glücklich die Kunden mit ihren Mobiltelefonen sind: Die Bauweise des Handys bestimmt zu 24 Prozent die Zufriedenheit, das Handy in Betrieb schlägt mit 22 Prozent zu Buche, die Funktionen bestimmen zu einem Fünftel den Grad der Zufriedenheit, die Langlebigkeit des Gerätes macht 19 Prozent aus und die Akkulaufzeit wird mit 15 Prozent ebenfalls berücksichtigt.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. ad agents GmbH, Herrenberg

Ferner kam die Studie zu dem Schluss, dass der Preis für die Handys im Schnitt zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder gestiegen sei. So soll der Durchschnittspreis, den die Kunden für ein Handy zahlen, nun bei 94,- US-Dollar und damit um 8,- US-Dollar höher liegen als vor zwei Jahren. Die Marktforscher begründen den Anstieg damit, dass sehr häufig Handys mit hochentwickelten Foto- und Audiofunktionen gekauft würden, die im Anschaffungspreis über dem von einfachen Handys liegen.

Doch trotz all der Weiterentwicklungen konnte der höchste durchschnittliche Handy-Kaufwert von 99,- US-Dollar aus dem Jahr 1994 noch nicht wieder erreicht werden.

Die Bedienung der Mobiltelefone wird auf Grund der vielfältigen Funktionen und der integrierten Kauf- und Download-Möglichkeiten auch immer komplizierter. Die Forscher prophezeien daher vor allem den Handyentwicklern, die eine einfache Benutzerführung realisieren, Preissteigerungen für ihre Mobiltelefone.

Weiter besagt die Studie, dass Handybesitzer im Schnitt alle 16,6 Monate ihr Handy wechseln. 2005 lag der Wert noch bei 18 Monaten.

Für die Studie wurden 21.679 Handybesitzer befragt, die ihr Mobiltelefon vor weniger als zwei Jahren gekauft hatten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)

itebob 23. Nov 2006

Kannst du vielleicht ein wenig Werbung für dein Onlineshop des Vertrauens machen? Ich...

acme 22. Nov 2006

Bin vor einem Jahr bei einem 750i gelandet und bisher überaus zufrieden. Von der...

knv 22. Nov 2006

Hies Dein Handy so? Und gleich 2? Tsts, tja, bist Du bei dem Namen nicht stutzig...

seiplanlos 22. Nov 2006

gut...fan ist übertrieben...aber ich bin sehr zufrieden mit denen. Welches handy...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 9T Pro - Fazit

Das Mi 9T Pro von Xiaomi ist eines der ersten Smartphones, das der chinesische Hersteller offiziell in Deutschland anbietet. Im Test überzeugt das Gerät durch sehr gute Hardware zu einem verhältnismäßig geringen Preis.

Xiaomi Mi 9T Pro - Fazit Video aufrufen
Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

    •  /