• IT-Karriere:
  • Services:

Zukunft: Bezahlung via Handy und Near Field Communication

Die GSM Association will Standard für die Bezahlung per NFC etablieren

Die Mobilfunker der GSM Association wollen Near Field Comunication (NFC) auf dem Handy voranbringen. Die Technik ermöglicht es, Daten auf sehr kurze Distanz zu übertragen. So können beispielsweise Kreditkartenangaben übermittelt und damit eine Bestellung ausgelöst werden. Zusätzlich zur Telekommunikation könnten die Netzbetreiber somit in Zukunft neue Einnahmequellen wie die Zahlungsabwicklung erschließen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Die Bezahlung via NFC könnte vor allem im öffentlichen Nahverkehr zum Kauf von Fahrkarten eingesetzt werden. Doch auch der Zugang zu Konzerten, Festivals oder großen Sportereignissen wäre als Einsatzgebiet denkbar.

Stellenmarkt
  1. pd digital Hub GmbH, Augsburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt

Als Vorteil für den NFC-Handel dürfte sich die feste Kundenbeziehung zwischen den in der GSM Association organisierten Netzbetreibern und den Handybesitzern erweisen. Da die Mobilfunker bei der Ausgabe der SIM-Karte alle relevanten Angaben für die Telefonabrechnung erhalten, ist NFC relativ risikolos für die Netzbetreiber umzusetzen.

Doch bevor die Technik Erfolg haben kann, müssen die Endgeräte mit NFC ausgestattet sein. Zu den Standardfunktionen zählt diese Technik derzeit nicht, im Gegenteil: Praktisch kein aktuelles Handy verfügt über die Datenübertragungsmöglichkeiten im Nahbereich.

Die GSM Association will nun ein stabiles Ökosystem entwickeln, das international funktionieren soll. Die Vereinigung ist Teil des NFC-Forums, das sich aus Handyherstellern, Technologiekonzernen und Bankorganisationen zusammensetzt und verbindliche Standards festlegen will.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

DasAuge 24. Jan 2007

War nicht vielleicht www.adr-interactive.net gemeint?

asdfghjklöä 22. Nov 2006

Wäre auch ganz schön blöd, nicht bei jeder Transaktion eine PIN oder eine sonstige...

Dick Dong 21. Nov 2006

Zum wievielten Mal wird versucht, das bezahlen per Handy als in der Zukunft unverzichtbar...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt

Golem.de hat den Microsoft Flight Simulator 2020 in einer Vorabfassung angespielt und erste Eindrücke aus den detaillierten Cockpits gesammelt.

Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt Video aufrufen
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


    Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
    Oneplus 8T im Test
    Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

    Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
    2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
    3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

      •  /