Abo
  • Services:

Samsung stellt dünnes LCD vor

Display soll Bau dünnerer Handys ermöglichen

Samsung hat das nach eigenen Angaben bislang dünnste LCD-Panel entwickelt. Mit 0,82 mm ist es kaum dicker als eine Kreditkarte.

Artikel veröffentlicht am ,

Dazu haben die Samsung-Entwickler neue Entwürfe für die Lichtleitplatte und das Glassubstrat eines LCDs entworfen, von denen die Dicke eines LCD-Moduls maßgeblich abhängt.

Dünnes LCD von Samsung
Dünnes LCD von Samsung
Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Mit einem i-Lens getauften Ansatz hat sich Samsung zudem bemüht, die weiteren für ein LCD notwendigen Teile dünner, zugleich aber auch robuster zu machen. So soll es mit den Komponenten möglich sein, Mobiltelefone 1,4 bis 2,4 mm dünner zu bauen als bisher.

Samsung will das neue LCD mit Bildschirm-Diagonalen von 2,1 und 2,2 Zoll bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln anbieten. Es soll dabei einen Kontrast von 500:1 und eine Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter erreichen. Die Massenproduktion soll in der zweiten Jahreshälfte 2007 starten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 29,99€
  2. 16,99€
  3. (-35%) 38,99€

Roman Nieberle 13. Dez 2006

klar, wenn das Glas dünner ist, dann ist auch der Biegeradius kleiner, es bricht weniger...

ceww 22. Nov 2006

Gleich mal dem verfassenden Verfasser ein Schreiben schreiben, und den Mangel bemängeln...

qwert 21. Nov 2006

Welcher Bügel?? Du verwechselst das Samsung etvl. mit einem scheusslichen Sony Ericsson...


Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /