Abo
  • Services:

Fritz-Fon 7150: Erstes Telefon von AVM

DECT-Telefon sowie DSL-, VoIP- und WLAN-Router in einem

Mit "Fritz!Fon 7150" bietet AVM seine Fritz-Box mit Telefon an. Sie sieht aus wie ein schnurloses Telefon, die Basisstation beherbergt aber auch DSL-Modem, WLAN-Router, DECT-Telefon und VoIP-Telefonanlage.

Artikel veröffentlicht am ,

Der gesamte Sprachverkehr wird über das VoIP-Gerät abgewickelt, allerdings kann mit dem Fritz!Fon 7150 nicht nur per VoIP über DSL telefoniert werden, auch ein Betrieb am Festnetzanschluss (ISDN oder analog) ist möglich.

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Berlin

WLAN unterstützt das Gerät nach den Standards 802.11b und 802.11g, mit einem von AVM 802.11g++ genannten Verfahren sind zudem bis zu 125 MBit/s möglich. Verschlüsselung per WPA ist von Hause aus aktiviert und mit einem individuellen Kennwort geschützt. Mit einer Taste an der Basisstation kann das drahtlose Netzwerk zudem abgeschaltet werden.

Drucker oder Festplatte lassen sich über USB anschließen und so im gesamten Netzwerk einsetzen.

Fritz!Fon 7150
Fritz!Fon 7150

Durch die Verzahnung des Telefons mit Modem und Router lassen sich das Adressbuch des Telefons und die Anrufliste über das Telefon oder den Computer pflegen. Dabei sind individuelle Regeln für einzelne Anrufer möglich. So lassen sich beispielsweise ungebetene Anrufer auf den Anrufbeantworter oder Freunde auf das Handy umleiten.

Das DECT-Handteil wartet mit einem Farbdisplay mit grafischer Darstellung, digitalem Anrufbeantworter, Telefonbuch für 200 Einträge, einer maximalen Gesprächszeit von 17 Stunden und bis zu 5 Tagen Stand-by-Zeit auf. Über das bei DECT eingesetzte GAP-Profil lassen sich bis zu fünf weitere Handgeräte anmelden.

Die Markteinführung erfolgt über Partner, d.h. das Fritz!Fon 7150 ist zunächst bei ausgewählten Providern und erst ab Januar 2007 auch im Handel erhältlich. Der Preis soll bei 249,- Euro liegen.



Meistgelesen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

mrquarkas 01. Okt 2009

Die ausgehenden Nummer wird im Handgerät für jedes angeschlossenen Telefon angegeben...

gisela.dippold 19. Aug 2007

huahuahua 25. Nov 2006

Ich habe sogar noch eine 1&1 Fritz!X NetXXL als Sekundäranlage dran. Das Teil ist nun...

LH_notloggedin 22. Nov 2006

Ich vermute das die Wahrheit in der Mitt liegt: Es ist ein Mix aus beiden Techniken, ich...

Holger Reichardt 22. Nov 2006

Endlich integriert man Telefon und Internet komplett (Dect und VOIP und DSL) darauf habe...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /