Dell: Tintenstrahler mit Multifunktionsambitionen

Dell AIO 926 kann neben drucken auch scannen und kopieren

Dell bringt mit dem AIO 926 einen neuen Multifunktionsdrucker auf den Markt, der mit einem Tintenstrahl-Druckwerk ausgestattet ist. Das Gerät bietet eine Druckleistung von bis zu 20 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und bis zu 15 Seiten pro Minute in Farbe. Die Druckauflösung liegt hochgerechnet bei bis zu 4.800 x 1.200 dpi.

Artikel veröffentlicht am ,

Außer drucken kann das Gerät auch scannen und kopieren. Der Scanner bringt es auf eine Auflösung von 1.200 x 2.400 dpi bei 48 Bit Farbtiefe. Neben dem Anschluss über USB kann mit einem aufpreispflichtigen WLAN-Adapter auch schnurlos über das Netzwerk gedruckt werden.

Stellenmarkt
  1. IT Software Developer (w/m/d)
    e1 Business Solutions GmbH, Graz
  2. Senior-IT-Architekt Mobile-App Entwicklung (m/w/d)
    BARMER, Schwäbisch Gmünd, Wuppertal
Detailsuche

Neben einem USB-Anschluss für den Rechner gibt es einen PictBridge-fähigen Anschluss für die Digitalkamera. Darüber hinaus gibt es Steckplätze für Speicherkarten der Typen CompactFlash I und II, Microdrive, Multi Media Card, Secure Digital, Memory Stick und xD. Die Standardeinzugskapazität liegt bei bis zu 100 Blatt, während die Papierausgabe 25 Blatt aufnimmt. Einen Einzug für den Scanner/Kopierer gibt es allerdings nicht.

Dem Gerät liegen Treiber für Windows XP, XP 64-Bit-Version und Windows 2000 bei. Die Tintenausrüstung besteht aus einer Dreifarbenpatrone und einer schwarzen Patrone. Optional kann eine Fotopatrone mit drei Farben eingesetzt werden, die den Drucker dann zum 6-Farben-Gerät macht.

Der Dell AIO 926 misst im Betriebszustand 44,1 x 53,9 x 18,3 cm und geschlossen 44,1 x 31,9 x 18,3 cm. Ohne Verbrauchsmaterialien liegt sein Gewicht bei 5,4 kg.

Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.–14. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Dell AIO kostet 99,- Euro zzgl. Versand.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Elektroauto: Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um
    Elektroauto
    Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um

    Tesla hat in China damit begonnen, den Ryzen von AMD in das Model Y zu verbauen. Käufer berichten von einem viel flüssigerem Scrolling.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /