Abo
  • Services:

NEC bringt 25,5 Zoll großes Display mit 1.920 x 1.200 Pixeln

LCD2690WUXi soll ergonomisches Arbeiten mit A4-Doppelseiten ermöglichen

NEC hat in Japan ein recht ungewöhnliches Display vorgestellt. Der Multisync LCD2690WUXi erreicht eine Bildschirmdiagonale von 25,5 Zoll (64,9 cm) und soll so besonders für Grafiker geeignet sein. Er soll zwei DIN-A4-Seiten hochkant nebeneinander bei 100-prozentiger Darstellung abbilden können aber gleichzeitig noch Platz für Werkzeugpaletten lassen. Die Displaygröße soll Ermüdungserscheinungen vorbeugen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Panel soll 95 Prozent des Adobe-RGB-Farbraums abdecken. Die Einblickwinkel liegen in beide Hauptrichtungen bei 178 Grad. Die Helligkeit gibt der Hersteller mit 400 Candela pro Quadratmeter an, während die Reaktionsgeschwindigkeit mit 7 Millisekunden beziffert wird. Das Kontrastverhältnis liegt bei 800:1.

Stellenmarkt
  1. Gladbacher Bank AG, Mönchengladbach
  2. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf

Neben einem DVI-D- und DVI-I-Anschluss findet sich auch ein VGA-Anschluss an dem Gerät. Im Betrieb liegt der Strombedarf bei 111 Watt, im Stand-by-Moduls unter einem Watt, gab NEC an. Mit Standhalterung wiegt das Gerät ungefähr 12,6 Kilogramm. Es lässt sich mit VESA-Bohrungen auch an der Wand und entsprechenden Halterungen befestigen.

In Deutschland ist der NEC LCD2690WUXi noch nicht lieferbar, aber in diversen Preislisten von Händlern schon zwischen 1.220,- und 1.360,- Euro zu finden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

moinzen 26. Nov 2006

Ich wollte natürlich fragen, ob es möglich ist diesen Monitor an meinem oben genannten...

Striker1 24. Nov 2006

Tja das würde ich natürlich auch machen, aber ich weiß nicht ob ich noch so lange warten...

Analisator 22. Nov 2006

Es gibt 4: Du hast die Sorte vergessen, die gerne über andere herzieht und in ihm...

:-) 22. Nov 2006

Die Auflösung ist zwar relativ, weil auf ein festes Maß bezogen, aber deshalb eine...

muh. 21. Nov 2006

Gemessene 25 Watt oder Herstellerangabe? Mein 21"-Display braucht mit niedrigster...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

    •  /