Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft warnt vor Schwarzkopien von Vista

Neues Windows aus Tauschbörsen soll bald deaktiviert werden

In einer schriftlichen Stellungnahme gibt Microsoft an, die derzeit im Internet kursierenden Versionen von Windows Vista bald unbrauchbar machen zu wollen. Zudem handele es sich nicht um die Verkaufsversion.

Wie Microsoft gegenüber Golem.de mitgeteilt hatte, steht die "RTM-Version" (Release to Manufacturing) von Windows Vista erst seit dem 17. November 2006 für registrierte Entwickler im Dienst MSDN zum Download zur Verfügung. Bereits vorher waren jedoch in Tauschbörsen und P2P-Netzen Kopien aufgetaucht, bei denen es sich um die endgültige Ausgabe des neuen Betriebssystems handeln soll. Bereits am 8. November 2006 hatte Microsoft vermeldet, dass Vista zur Vervielfältigung freigegeben sei.

Anzeige

Theoretisch hätten also ab diesem Zeitpunkt aus gleich welcher Quelle finale Versionen von Vista ihren Weg ins Internet finden können. Laut einer schriftlichen Microsoft-Stellungnahme, die Golem.de vorliegt, handelt es sich bei den bisher kursierenden Kopien aber nicht um die Version von Vista, die auch auf vorinstallierten PCs zu finden sein wird:

"Die Kopien, die zum Download bereitstehen, sind nicht der endgültige Code, und die Anwender sollten es vermeiden, unautorisierte Kopien zu verwenden, die unvollständig oder verändert sein könnten. Die unautorisierten Kopien basieren auf Aktivierungsschlüsseln, die vor dem RTM aktuell waren und werden von Microsoft mit seiner "Software Protection Platform" blockiert werden."

Damit ist zu erwarten, dass die fraglichen Vista-Versionen bereits nach dem ersten Sicherheits-Update nicht mehr funktionieren. Oder auch früher: Wie bereits berichtet, hatte Microsoft seine Echtheitsprüfung für Vista verschärft. Der Softwarehersteller behält sich laut seines Lizenzvertrages für Endanwender (EULA, PDF) auch vor, dass Vista für eine "Validierung", die nicht mit der schon aus Windows XP bekannten "Aktivierung" zu verwechseln ist, regelmäßig per Internet Kontakt mit Microsoft aufnehmen darf.


eye home zur Startseite
ixh 26. Feb 2007

Hab gehört nintendo gibt mehr Geld für forschung aus als die usa für schulbildung ,heisst...

Hugo von... 03. Dez 2006

Keine Cracks für Vista herstellen oder verbreiten! Endlich haben andere Betriebssysteme...

Gast-Christian 26. Nov 2006

Schwarzkopierer stimmt schon, da hat Golem vollkommen Recht. http://de.wikipedia.org/wiki...

habichauch 23. Nov 2006

Der Text wurde in der Zwischenzeit redigiert! Vorher stand da 'authorisiert'. Und die...

Michael - alt 23. Nov 2006

Lach, wenn Du die Summe nimmst ja; unter Berücksichtigung der Herkunft und des Grundes...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, Stuttgart
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Zürich (Schweiz)
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-90%) 0,80€
  2. (-50%) 7,50€

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!
  3. MX Low Profile im Hands On Cherry macht die Switches flach

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Was sind das für Preise?

    jayjay | 02:17

  2. Re: Tarif mit echtem Prepaid?

    jayjay | 02:07

  3. Re: Ich hab viel in Behörden und behördenählichen...

    plutoniumsulfat | 02:00

  4. Re: Gute Shell

    Hello_World | 01:50

  5. Re: Weg mit den Deutschen SIMs - so mache ich es...

    floewe | 01:49


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel