Abo
  • IT-Karriere:

Zenwalk 4.0 mit neuer X.org-Version

Neuinstallation für durchschnittliche Nutzer empfohlen

Die auf Slackware basierende Linux-Distribution Zenwalk ist in der Version 4.0 erschienen, die nun X.org 7.1 enthält. Im Zuge dessen wurden alle X-Programme neu kompiliert. Zwar soll ein Update funktionieren, für Nutzer mit durchschnittlicher Linux-Erfahrung empfehlen die Entwickler dennoch eine Neuinstallation.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Durch das Update auf X.org 7.1 ergeben sich strukturelle Änderungen am System, so dass auch die komplette X-Software neu kompiliert wurde. Dies sei die größte Änderung seit dem Start des Zenwalk-Projektes, so die Entwickler. Zwar sollen auch die alten Pakete aus Zenwalk 3.x sowie aus Slackware weiterhin funktionieren und auch ein Update soll möglich sein, dennoch empfehlen sie Nutzern mit durchschnittlichen Linux-Kenntnissen eine Neuinstallation.

Stellenmarkt
  1. Valeo Siemens eAutomotive Germany GmbH, Erlangen
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

Zenwalk 4.0 setzt den Kernel 2.6.18.1 ein und bringt eine neu geschriebene Version des Paketmanagement-Programmes Netpkg mit. Wie auch schon zuvor, setzt Zenwalk Xfce als Standard-Desktop ein und integriert Netpkg auch in den Dateimanager Thunar, so dass sich Pakete direkt aus diesem installieren lassen.

Die Udev-Skripte wurden so überarbeitet, dass sie Firewire, Smartcards und PCMCIA besser unterstützen und auch eine Automount-Funktion anbieten. Zudem wurde die Paketsammlung um verschiedene Programme erweitert, darunter TightVNC und der Streamtuner-Internet-Radio-Browser. Mit EtherApe ist ferner eine Applikation enthalten, die alle IP-Verbindungen grafisch darstellt. Auch OpenOffice.org 2.0.4 sowie Firefox 2.0 und Thunderbird 1.5.0.8 sind enthalten. GNOME 2.16 und KDE 3.5.5 lassen sich ebenfalls nachinstallieren.

Die neue Version der Distribution steht ab sofort unter zenwalk.org zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,72€
  2. (-81%) 3,75€
  3. (-77%) 11,50€

BSDDaemon 20. Nov 2006

Nein, das ender im Chaos weil eine Distribution niemals alle Anwendungsfälle Abdecken...

Zen-Fan 20. Nov 2006

Screenshots von xnetpkg => http://beranger.org/index.php?article=1954


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

    •  /