Abo
  • Services:

OLPC: Erste Bilder und Daten des Vorserienmodells

Webbrowser im Betrieb
Webbrowser im Betrieb
Größter Unterschied zu herkömmlichen Notebooks ist aber das Dual-Mode-Display. Es arbeitet zum einen in einem Farbmodus, wahlweise aber auch in Schwarz-Weiß in dreimal höherer Auflösung und kommt damit auf 1.200 x 900 Pixel. Dabei soll es dann auch im Sonnenlicht lesbar sein und nur rund 35,- US-Dollar kosten. Für die Hintergrundbeleuchtung kommen LEDs zum Einsatz, was helfen soll, den Stromverbrauch gering zu halten.

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Reutlingen
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

Erweitert wird das B1 über einen Slot für SD-Cards oder drei USB-2.0-Ports. Der von Marvell stammende WLAN-Chipsatz beherrscht 801.11b/g und kann über die Software des B1 auch als Access-Point dienen. Die Organisation will damit "Mesh-Netze" realisieren, bei denen sich viele Rechner schnell miteinander verbinden lassen, ohne eine feste Infrastruktur vorauszusetzen. Dabei reicht es dann auch, wenn eines der B1 Zugang zum Internet hat, um diesen mit den anderen zu teilen. Zur Kommunikation trägt auch eine eingebaute Webcam mit 640 x 480 Pixeln Auflösung bei.

Tablet-Modus mit Webcam
Tablet-Modus mit Webcam
Die Bilder, die OLPC unter der "Creative Commons"-Lizenz veröffentlicht hat, zeigen die Entwickler beim begeisterten Herumspielen mit dem Gerät. Wie die Organisation bereits gemeldet hatte, funktioniert die vor einigen Tagen "eingefrorene" Software offenbar recht gut, auf den Bildschirmen finden sich ein Webbrowser und Spiele. Bei dem jetzt gezeigten B1-Notebook handelt es sich um eines der ersten zehn Exemplare des Geräts. OLPC will, wie Golem.de bereits berichtete, 900 weitere der Geräte beim taiwanischen Hersteller Quanta ordern und sie in den nächsten Wochen an Entwickler in aller Welt verschicken. Die Ergebnisse der Arbeit werden unter freie Lizenzen gestellt, so dass das B1 auch Hilfsorganisationen und Regierungen in eigenem Auftrag fertigen lassen können.

 OLPC: Erste Bilder und Daten des Vorserienmodells
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

marco r. 10. Nov 2007

Hallo Andre, schau doch mal bei www.olpc-deutschland.de vorbei. Da haben wir eine...

MarekP. 30. Okt 2007

Lass sie doch!! Wenn ein Stamm nach diesen Regeln seit tausenden von Jahren gut gelebt...

MarekP. 30. Okt 2007

Danke!! Ich dachte schon ich muss mir hier nen Wolf tippen..! Unglaublich was eine Leute...

Entwickler 21. Nov 2006

Also selbst auf den ersten Blick fallen mir massive Tippfehler auf. Entwickler

Der Andere 21. Nov 2006

Ist von den Drogen noch was da?


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /