Online-Preisvergleich für Zahnarztpatienten untersagt

"2te-Zahnarztmeinung.de" unterliegt in erster Instanz

Die Preisvergleichsplattform 2te-zahnarztmeinung.de, die es Patienten erlaubt, Kostenvoranschläge bzw. den Heil- und Kostenplan ihres Zahnarztes ins Netz zu stellen, um Angebote anderer Zahnärzte einzuholen und die Preise zu vergleichen, hat vor Gericht eine Schlappe hinnehmen müssen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Vorstände der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns (KZVB) haben vor dem Landgericht München erfolgreich gegen das Webportal 2te-zahnarztmeinung.de geklagt, berichtet der Spiegel. Die Seite habe "gezielt einen unkollegialen Preiskampf" entfacht und stifte "zum Verstoß gegen berufsrechtliche Vorschriften" an, klagten die KZVB-Vorstände laut des Magazins.

Stellenmarkt
  1. Data Engineer (m/w/d)
    Matrix42 AG, Frankfurt am Main
  2. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Mainz
Detailsuche

Das Landgericht München gab dem Kläger Recht. Holger Lehmann, Inhaber des Portals, sieht den Entscheid als "Ohrfeige für preisbewusste Patienten, aber auch für wettbewerbsfreudige Zahnärzte".

Nicht nur die Patienten, sondern auch die Krankenversicherungen dürften sich über das Urteil nicht freuen. Teilweise könnten die Kosten "um mehr als 80 Prozent reduziert werden", so Klaus Böttcher von der Kaufmännischen Krankenkasse gegenüber dem Spiegel.

Lehmann kündigte an, in Berufung zu gehen. Er erwartet, dass sich der Rechtsstreit bis zum Bundesgerichtshof hinziehen wird. Zum Redaktionsschluss dieses Artikels war die Plattform 2te-zahnarztmeinung.de weiterhin online zu erreichen. Lycos kooperiert mit dem Portal seit längerem.

Auf der Website wird grob unterschieden nach festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz und vertieft in den Kategorien Krone, Brücke, Inlay, Implantat bzw. Prothesen und kombinierten Arbeiten. Auch wenn es nicht explizit erwähnt wird, werden ebenfalls Arbeiten, die eher kosmetischen Gründen dienen, wie etwa Veneers, aufgeführt.

Zunächst registriert sich der Patient auf der Website und stellt seinen von seinem Zahnarzt erstellten Heilkostenplan ein. Zahnärzte aus der Region können nun ihre Kostenschätzung für die gleiche Leistung eingeben und sich ggf. unterbieten.

Nach dem Laufzeitende erhält der Patient eine E-Mail mit der Aufforderung, sich für einen der beteiligten Zahnärzte zu entscheiden, indem er unter Berücksichtigung des Preises und des Bewertungsprofils der Zahnärzte seine Meinung bildet. Im Anschluss werden die Kontaktdaten des Patienten und des ausgesuchten Zahnarztes ausgetauscht, ein Termin wird ausgemacht.

Der Patient wird daraufhin vom neuen Zahnarzt untersucht und erhält einen neuen Kostenvoranschlag. Nach der anschließenden Durchführung der Zahnarztleistung kann der Patient die Arbeit des Zahnarztes bewerten und so den anderen Nutzern somit wiederum die richtige Zahnarztwahl erleichtern. Zahnärzte können auf der Website Informationen bestellen, wie sie selbst an der Plattform teilnehmen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Matthias_S 03. Jul 2013

ein Arbeitskollege hat mir Implantatscout24 empfohlen, weil ich 4 Zahn-Implantate...

knv 21. Nov 2006

Ach je, es ist ein Jammer anzusehen, wie Du Dich redlich plagst mit Argumenten zu...

nix 20. Nov 2006

jou klar und wenn ein Bürger bei einem anderen Bürger was kaufen will muß diese...

knv 20. Nov 2006

Nunja, Dein Kommentar ist symptomatisch für den etwas irrationalen, wenn man also vom...

knv 20. Nov 2006

Das Problem ist doch nicht, ob man es schafft, dass eine F4 hält, dass Problem ist, kann...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet im Van
Mein perfekt funktionierendes Wald-Office

In meinem Büro auf Rädern gibt es sechs Internetverbindungen. Sieben, wenn Starlink dazukommt. Habe ich damit das beste Internet Australiens?
Eine Anleitung von Geoffrey Huntley

Internet im Van: Mein perfekt funktionierendes Wald-Office
Artikel
  1. Internationale Raumstation: Russisches Filmteam zurück auf der Erde
    Internationale Raumstation
    Russisches Filmteam zurück auf der Erde

    Auf der Internationalen Raumstation ISS wurde zum ersten Mal ein abendfüllender Film gedreht. Das Filmteam ist nun sicher auf der Erde gelandet.

  2. Aus für Confluence Server - diese Alternativen gibt es 
     
    Aus für Confluence Server - diese Alternativen gibt es 

    Im Februar wurde der Verkauf von Confluence Server eingestellt, bald endet auch der Support. Was betroffene Kunden tun können und welche Alternativen zur Verfügung stehen.
    Sponsored Post von KontextWork

  3. SUV mit Elektroantrieb: Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus
    SUV mit Elektroantrieb
    Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus

    Tesla hat die ersten Model X mit dem neuen Lenkrad, quer eingebautem Display und Falcon-Wings-Türen ausgeliefert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Mehrwertsteuer-Aktion bei MM: 19% auf viele Produkte [Werbung]
    •  /