Abo
  • Services:

Spieletest: Destroy All Humans 2 - Hippies, Russen & Aliens

Destroy all Humans 2 (PS2)
Destroy all Humans 2 (PS2)
Um keine Aufmerksamkeit zu erregen, ist es Crypto etwa möglich, in die Haut eines Polizisten oder Soldaten zu schlüpfen und so vorübergehend unbemerkt seinen Tätigkeiten nachzugehen. Benimmt sich Crpto dabei doch mal zu auffällig, muss eben zur Gehirnwäsche gegriffen werden; beständiges Knopfgedrücke sorgt dafür, dass irgendwann alle Passanten anfangen, wild und unkoordiniert zu tanzen und dabei vergessen, was sie kurz zuvor noch gesehen haben.

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Reutlingen
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

Destroy all Humans 2 (PS2)
Destroy all Humans 2 (PS2)
Mittels Telekinese können weiterhin kleine und große Dinge aus der jeweiligen Umgebung aufgehoben und als Waffen gebraucht werden, und natürlich nimmt Crypto auch von Zeit zu Zeit in der eigenen fliegenden Untertasse Platz, um mittels Laserstrahlen ganze Straßenzüge und Viertel zu pulverisieren. Schade nur, dass das im Grunde genauso aussieht wie im Vorgänger - optisch hat sich im letzten Jahr nicht wirklich viel für Crypto geändert. Auch störende Pop-Ups trüben immer noch den an sich durchaus soliden Gesamteindruck.

Destroy all Humans 2 (PS2)
Destroy all Humans 2 (PS2)
Für die Einzelspieler-Kampagne benötigt man knappe zehn Stunden, allerdings sorgen ein paar Nebenmissionen für zusätzliche Motivation. Ebenfalls nett: Dank Koop-Modus kann sich ein zweiter Spieler in die Geschehnisse einklinken.

Destroy All Humans ist für die Playstation 2 bereits im Handel erhältlich, kostet etwa 50,- Euro und hat eine USK-Freigabe ab 16 Jahren erhalten. Eine Xbox-Version ist - anders als beim Vorgänger - noch nicht von THQ angekündigt worden.

Fazit:
Eigentlich ist Destroy All Humans 2 nicht viel mehr als ein Update des ersten Teils - abgesehen von neuer Story und ein paar zusätzlichen Waffen und Extras spielt sich das Ganze doch äußerst ähnlich. Der Überraschungseffekt des Erstlings ist somit nicht mehr vorhanden, die unterhaltsame Inszenierung und der großartige Humor machen das allerdings zum Großteil wieder wett; so spaßig wie Destroy All Humans 2 sind leider nur sehr wenige Action-Titel.

 Spieletest: Destroy All Humans 2 - Hippies, Russen & Aliens
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. (-31%) 23,99€
  3. (-72%) 5,55€
  4. (-20%) 47,99€

fischkuchen 22. Nov 2006

Ack

Clown 22. Nov 2006

ROFL ;))


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /