• IT-Karriere:
  • Services:

PlayStation 3 - Sony erlaubt Zweit-Betriebssystem

Kann vom Kunden selbst installiert und gestartet werden

Mit einem vom Kunden installierbaren Boot-Loader erlaubt es Sony Computer Entertainment, die PlayStation 3 (PS3) mit einem weiteren Betriebssystem zu bespielen. Dass vor einiger Zeit Yellow Dog Linux 5 für die auf IBMs Power-Architektur aufsetzende Spielekonsole angekündigt wurde, ist nun nicht mehr verwunderlich - es ist zu erwarten, dass noch weitere Linux-Distributionen ihren Weg auf die PS3 finden und neue Anwendungsbereiche erschließen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony Computer Entertainment bezeichnet dies als "Open Platform" für die PlayStation 3 und potenzielle Gast-Betriebssysteme als "Other OS". Die Installation eines selbigen benötigt zwei Dateien, den bereits zum Download bereitstehenden "Other OS Installer" von Sony und den "Other OS Boot Loader" vom jeweiligen Betriebssystem-Anbieter.

Stellenmarkt
  1. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Berlin
  2. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld

Der Installer kopiert den Boot Loader auf einen dafür vorgesehenen Bereich der PS3-Festplatte, von der dafür mindestens 10 MByte Platz frei sein müssen. Sobald der Boot Loader installiert wurde, kann er seinen Festplattenbereich mit den nötigen Betriebssystemdaten bespielen. Das Gastbetriebssystem kann auch als Standard-Betriebssystem eingestellt und bei jedem PS3-Start anstelle der weiterhin vorhandenen PS3-Systemsoftware geladen werden. Dies lässt sich, wenn das Gastbetriebssystem die Umstellung nicht erlaubt, jederzeit wieder durch längeres Pressen (etwa 5 Sekunden) des Einschaltknopfes beim Systemstart zurückstellen.

Die zur Betriebssystem-Installation nötigen Daten können - abhängig vom PS3-Modell - von USB-Laufwerken, Memory Stick, SD-Card, CompactFlash-Speicherkarte oder einem (wieder-)beschreibbaren optischen CD-, DVD- oder Blu-ray-Medium eingelesen werden. Die Datenträger müssen FAT-formatiert sein. Um einen PC zum Herunterladen und Kopieren auf einen der genannten Medientypen kommt der Nutzer dabei nicht herum. Der PlayStation-3-Webbrowser kann dies noch nicht bewerkstelligen.

Die Deinstallation eines Boot Loaders ist laut Sony derzeit nicht möglich, allerdings kann der Boot Loader durch einen anderen überschrieben oder der Festplattenbereich wieder für das PS3-eigene Betriebssystem reformatiert werden. Bis jetzt gibt es allerdings nur den Other OS Installer, Boot Loader scheinen noch nicht veröffentlicht worden zu sein - auch auf Yellow Dog Linux 5 muss noch gewartet werden. Sony selbst weist zudem darauf hin, dass der eigene Kundendienst keine Hilfestellungen für Open-Platform-Software gibt, hier solle man sich im Problemfall an den jeweiligen Betriebssystem-Anbieter wenden.

Sony wird mit der Open Platform nicht nur das Ziel verfolgen, die PlayStation 3 für Software-Entwickler insbesondere aus dem Open-Source-Lager interessant zu machen, sondern auch um zu untermauern, dass die in Japan und den USA gerade auf den Markt gekommene Spielekonsole für andere Anwendungszwecke genutzt werden kann. Dabei geht es nicht nur um Offenheit, sondern auch um viel Geld - wenn es Sony schafft, die EU-Kommission davon zu überzeugen, dass die PS3 eher ein Computer als ein Stück Unterhaltungselektronik ist, dann sinken die Einfuhrzölle nach Europa. Bei der PlayStation 2 hatte das aber trotz halbherziger Linux-Unterstützung nicht funktioniert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

HORSCHT 04. Feb 2008

<°)))o><

Painy187 16. Jan 2007

z.B. ne große Festplatte, auf die man seine MP3 kopieren kann um die dann im Wohnzimmer...

Painy187 16. Jan 2007

Naja vielleicht suggeriert der Name PLAYSTATION dess es sich um eine SPIEL-KONSOLE handelt?!

Richardt 08. Dez 2006

Schön wäre es. Alles muss durch den "Hypervisor".

~The Judge~ 07. Dez 2006

Oh Man(n), du bist gleichzeitig 12 Stunden zu früh und 3 Wochen zu spät. *lach*


Folgen Sie uns
       


Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo

Der Start in Star Citizen ist nicht für jeden Menschen einfach: Golem.de erklärt im Video, wo Neulinge anfangen können, was diese bereits erwartet und verrät ein paar Tipps zur Weltraumsimulation.

Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo Video aufrufen
Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
    Threat-Actor-Expertin
    Militärisch, stoisch, kontrolliert

    Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
    Ein Porträt von Maja Hoock

    1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
    2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
    3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

    Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
    Indiegames-Rundschau
    Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

    Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
    2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
    3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

      •  /