Abo
  • Services:

Flexible optische Kabel verfügbar - aber nur für 100 MBit/s

Komplettpaket von Siemens mit ultradünnen Netzwerk-Fasern

Siemens und Infineon bieten über den Online-Shop von T-Online ein Paket namens "Speedport OptoLan Pack" an. Dahinter verbirgt sich eine teure Verlängerung für Fast-Ethernets - aber mit besonders dünnen und flexiblen optischen Kabeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Das OptoLan ist eine für den Rest des Netzes transparente Brücke zwischen zwei Fast-Ethernet-Geräten und beherrscht so auch nur Geschwindigkeiten von 10 oder 100 Megabit pro Sekunde. Siemens liefert dafür zwei Umsetzer mit, an welche die restlichen Geräte angeschlossen werden. Dazwischen verläuft ein 30 Meter langes optisches Kabel, das aus besonders flexiblen Polymeren besteht.

Stellenmarkt
  1. degewo netzWerk GmbH, Berlin
  2. Hilger u. Kern GmbH Industrietechnik, Cham (Schweiz)

Die Adern der Strippe sind nur je 1,5 Millimeter dünn und sollen im Gegensatz zu herkömmlichen Glasfasern auch sehr flexibel sein - Biegeradien gibt Siemens leider nicht an. Die neuen Kabel sollen sich aber auch unter dem Teppich oder hinter Fußleisten verlegen lassen - an letzterem Ort haben aber jedoch billige Kupferkabel in der Regel genügend Platz.

Der Umsetzer des Speedport
Der Umsetzer des Speedport

Das Paket kostet bei T-Online 170,- Euro und kann ab sofort bestellt werden. Der Provider und Siemens empfehlen es besonders für die Übertragung von IP-Fernsehen und HDTV. Für mehrere HD-Streams reichen die 100 MBit/s aber kaum aus, hier sind die inzwischen auch recht günstigen Gigabit-Netze gefragt. Wer noch bis zum nächsten Jahr warten kann und gar keine Kabel mag, kann auch auf den nächsten WLAN-Standard 802.11n setzen. Hier sind dann immerhin auch Netto-Übertragungsraten von rund 100 MBit/s möglich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-73%) 7,99€
  2. (-75%) 9,99€
  3. 59,99€
  4. 19,99€

:-) 23. Nov 2006

Am Bildschirm ist das tatsächlich so, ebenso am Ausgang einer Graphikkarte. Bei 100 Hz...

chnsky 20. Nov 2006

Danke

Dickes-Dummchen 20. Nov 2006

Moin ey! Is schon klar dat dat Consumertäkk iss. Jenau dat meinte ich doch. Heut noch...

Armer Wicht. 19. Nov 2006

nt

derdude 18. Nov 2006

das heisst das zeug verhaelt sich wie n netzwerkkabel/switch fuer dich. beide enden sind...


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

    •  /