Abo
  • Services:
Anzeige

SciTech verkauft SNAP-Grafiktreiber

SNAP ist teilweise als Open Source verfügbar

SciTech wird die Grafiktreibersammlung SNAP nicht weiterentwickeln und will diese verkaufen. Teile der Architektur sind auch als Open Source verfügbar, allerdings nicht die meisten der etwa 240 Treiber selbst.

Man werde die SNAP-Architektur nicht mehr weiterentwickeln, heißt es von SciTech. Stattdessen sucht die Firma einen Käufer und möchte sich selbst künftig anderen Bereichen widmen. SNAP umfasst etwa 240 Grafiktreiber für verschiedene Betriebssysteme, aber auch Audio-Codecs für HD und AC97.

Anzeige

2002 gab SciTech Teile von SNAP als Open Source unter der GNU General Public License (GPL) frei. Der Großteil der Grafiktreiber fiel allerdings nicht darunter, sondern nur die Architektur sowie die Entwicklungsprogramme. Zur Entwicklung eigener Treiber mit SNAP, die nicht unter der GPL veröffentlicht werden sollten, war daher auch weiterhin der Kauf einer kommerziellen Lizenz notwendig. Gründe für den Verkauf nannte SciTech nicht.


eye home zur Startseite
@ 21. Nov 2006

Wenn Nischenlösungen auf anderen Nischenlösungen aufbauen, dann kommt halt sowas dabei raus.

Rost 18. Nov 2006

Ich schätze er hat überhaupt nicht darüber nachgedacht. Es ist einfach so ein "Freigeb...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Hamburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. infoteam Software AG, Bubenreuth bei Erlangen
  4. Habermaaß GmbH, Bad Rodach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Zweiräder heben ab und ein Luftschiff kommt runter

  2. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  3. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  4. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  5. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  6. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  7. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  8. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  9. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  10. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

  1. Re: Bewerbung möglich?

    x2k | 10:57

  2. Re: EU ist behindert!

    Sammie | 10:51

  3. Re: Milchmädchenrechnung

    BerndRubel | 10:46

  4. Re: Nicht jammern, sondern machen

    __guido | 10:38

  5. Re: Großartiger Guardian-Artikel und...

    Der Spatz | 10:36


  1. 09:00

  2. 17:56

  3. 15:50

  4. 15:32

  5. 14:52

  6. 14:43

  7. 12:50

  8. 12:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel