Abo
  • Services:
Anzeige

SciTech verkauft SNAP-Grafiktreiber

SNAP ist teilweise als Open Source verfügbar

SciTech wird die Grafiktreibersammlung SNAP nicht weiterentwickeln und will diese verkaufen. Teile der Architektur sind auch als Open Source verfügbar, allerdings nicht die meisten der etwa 240 Treiber selbst.

Man werde die SNAP-Architektur nicht mehr weiterentwickeln, heißt es von SciTech. Stattdessen sucht die Firma einen Käufer und möchte sich selbst künftig anderen Bereichen widmen. SNAP umfasst etwa 240 Grafiktreiber für verschiedene Betriebssysteme, aber auch Audio-Codecs für HD und AC97.

Anzeige

2002 gab SciTech Teile von SNAP als Open Source unter der GNU General Public License (GPL) frei. Der Großteil der Grafiktreiber fiel allerdings nicht darunter, sondern nur die Architektur sowie die Entwicklungsprogramme. Zur Entwicklung eigener Treiber mit SNAP, die nicht unter der GPL veröffentlicht werden sollten, war daher auch weiterhin der Kauf einer kommerziellen Lizenz notwendig. Gründe für den Verkauf nannte SciTech nicht.


eye home zur Startseite
@ 21. Nov 2006

Wenn Nischenlösungen auf anderen Nischenlösungen aufbauen, dann kommt halt sowas dabei raus.

Rost 18. Nov 2006

Ich schätze er hat überhaupt nicht darüber nachgedacht. Es ist einfach so ein "Freigeb...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Hannover, Gallin bei Hamburg
  2. Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Wolfsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       


  1. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  2. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  3. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  4. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten

  5. Smartphone-Tastatur

    Nuance stellt Swype ein

  6. Homebrew

    Bastler veröffentlichen alternativen Launcher für Switch

  7. Telekom

    15 Millionen Haushalte sollen 2018 Super Vectoring erhalten

  8. Windows Phone 7.5 und 8.0

    Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab

  9. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  10. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Zielgruppe?

    TeK | 13:00

  2. Re: Endlich mal zuwachs im dGPU Markt

    pumok | 13:00

  3. Re: Wie die Telekom

    azeu | 13:00

  4. Re: Gibt es da auch eine ethische Bewertung oder...

    theFiend | 13:00

  5. Re: Ich bin dermaßen sauer

    quineloe | 12:59


  1. 12:56

  2. 12:25

  3. 12:03

  4. 11:07

  5. 10:40

  6. 10:23

  7. 10:04

  8. 08:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel