Abo
  • Services:

Online-Videotheken setzen auf HD-DVD und Blu-ray Disc

Netleih bietet nun hochauflösende Spielfilme im regulären DVD-Leihabo

Als einer der ersten DVD-Fernverleiher hat Netleih nun Blu-ray- und HD-DVD-Spielfilme ins Programm aufgenommen. Die Konkurrenz wird voraussichtlich bald nachziehen, da die momentan im Vergleich zur DVD hohen Kaufpreise der hochauflösenden HD-DVD- und Blu-ray-Spielfilme den Verleih attraktiver machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die seit kurzem erhältlichen HD-DVD- und Blu-ray-Spielfilme kosten derzeit teils deutlich über 20,- bis über 30,- Euro pro Stück, obwohl Kauf-DVDs mit denselben, wenn auch nur in Standardauflösung angebotenen Filmen, mitunter schon für unter 10,- Euro zu haben sind. Wer deshalb lieber leihen statt kaufen will, kann dies nun über die Online-Videothek Netleih im Abo tun, wobei der Anbieter erfreulicherweise nicht zwischen DVDs, HD-DVDs und Blu-ray-Scheiben unterscheidet - trotz der Mehrkosten von 30 bis 40 Prozent, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung anmerkt.

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Das seit 2002 existierende Unternehmen Netleih sieht sich als Vorreiter und hofft, bis Weihnachten 2006 schätzungsweise 50 hochauflösende Verleihtitel im Programm zu haben. Den Kunden soll mit deutlicher Kennzeichnung und Erklärung durch den Formatdschungel geholfen werden. Gegenüber Golem.de sprach eine Netleih-Sprecherin von sehr gute Chancen, mit den neuen Formaten künftig noch mehr Film-Fans für die eigenen Dienste Netleih.de (Versandkosten inkl.) und das Amovie.de (alternatives Preismodell exkl. Versandkosten) interessieren zu können.

Ebenfalls seit November 2006 hat der Verleihshop.de Blu-ray- und HD-DVD-Scheiben im Programm. Gegenüber Golem.de hieß es, dass das Angebot im Aufbau ist und bei einigen Titeln noch die Verleiherlaubnis abgewartet werden müsse. Zur Information der Kunden gelistet werden auch solche Filme, bei denen kein Verleih möglich ist.

Auch der in Deutschland mit mittlerweile drei verschiedenen Verleihmodellen - Glowria.de, DiViDi.de und inVDeo.de - aktive französische Anbieter Glowria plant, in Deutschland in Zukunft mit dem Verleih von HD-DVD- und Blu-ray-Spielfilmen zu starten. In Frankreich soll es schon in Kürze so weit sein, dort bietet das Unternehmen seit einigen Monaten - wie der Verleihshop.de hier zu Lande bereits - auch UMD-Filme für Playstation-Portable-Nutzer - was laut Glowria-Gründer und -Chef Mihai Crasneanu deutlich attraktiver als der Kauf der auf die PSP beschränkten kleinen Medien ist.

Ein weiterer großer Anbieter - Amango.de - testet laut einer Unternehmenssprecherin bereits den reibungslosen Versand von HD-DVDs und Blu-ray Discs. Allerdings sei noch nicht absehbar, wann der Test abgeschlossen sein werde, so dass kein genauer Zeitpunkt genannt werden könne.

Der Versandhändler Amazon.de, der seit Mitte 2005 ebenfalls DVDs im Verleih anbietet, mauert hingegen noch. "Derzeit können die Titel bei Amazon.de nur gekauft, nicht geliehen werden", so eine Sprecherin. Auf die Frage danach, ob es beabsichtigt sei und wann es denn damit losgehen könnte, hieß es nur lapidar, "über künftige Pläne geben wir keine Auskunft".



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. 449€

fischkuchen 20. Nov 2006

Ja, sind sehr schöne Namen dabei :)

Bouncy 17. Nov 2006

in der tat, das tun sie, und ich hoffe sehr sie setzen sich damit durch: http://www...

ck (Golem.de) 17. Nov 2006

Danke für den Hinweis, das hatte ich bei der Suche nicht gefunden. Gruß Christian Klass...

jajajaa 17. Nov 2006

jaja


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /