Abo
  • Services:
Anzeige

Online-Videotheken setzen auf HD-DVD und Blu-ray Disc

Netleih bietet nun hochauflösende Spielfilme im regulären DVD-Leihabo

Als einer der ersten DVD-Fernverleiher hat Netleih nun Blu-ray- und HD-DVD-Spielfilme ins Programm aufgenommen. Die Konkurrenz wird voraussichtlich bald nachziehen, da die momentan im Vergleich zur DVD hohen Kaufpreise der hochauflösenden HD-DVD- und Blu-ray-Spielfilme den Verleih attraktiver machen.

Die seit kurzem erhältlichen HD-DVD- und Blu-ray-Spielfilme kosten derzeit teils deutlich über 20,- bis über 30,- Euro pro Stück, obwohl Kauf-DVDs mit denselben, wenn auch nur in Standardauflösung angebotenen Filmen, mitunter schon für unter 10,- Euro zu haben sind. Wer deshalb lieber leihen statt kaufen will, kann dies nun über die Online-Videothek Netleih im Abo tun, wobei der Anbieter erfreulicherweise nicht zwischen DVDs, HD-DVDs und Blu-ray-Scheiben unterscheidet - trotz der Mehrkosten von 30 bis 40 Prozent, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung anmerkt.

Anzeige

Das seit 2002 existierende Unternehmen Netleih sieht sich als Vorreiter und hofft, bis Weihnachten 2006 schätzungsweise 50 hochauflösende Verleihtitel im Programm zu haben. Den Kunden soll mit deutlicher Kennzeichnung und Erklärung durch den Formatdschungel geholfen werden. Gegenüber Golem.de sprach eine Netleih-Sprecherin von sehr gute Chancen, mit den neuen Formaten künftig noch mehr Film-Fans für die eigenen Dienste Netleih.de (Versandkosten inkl.) und das Amovie.de (alternatives Preismodell exkl. Versandkosten) interessieren zu können.

Ebenfalls seit November 2006 hat der Verleihshop.de Blu-ray- und HD-DVD-Scheiben im Programm. Gegenüber Golem.de hieß es, dass das Angebot im Aufbau ist und bei einigen Titeln noch die Verleiherlaubnis abgewartet werden müsse. Zur Information der Kunden gelistet werden auch solche Filme, bei denen kein Verleih möglich ist.

Auch der in Deutschland mit mittlerweile drei verschiedenen Verleihmodellen - Glowria.de, DiViDi.de und inVDeo.de - aktive französische Anbieter Glowria plant, in Deutschland in Zukunft mit dem Verleih von HD-DVD- und Blu-ray-Spielfilmen zu starten. In Frankreich soll es schon in Kürze so weit sein, dort bietet das Unternehmen seit einigen Monaten - wie der Verleihshop.de hier zu Lande bereits - auch UMD-Filme für Playstation-Portable-Nutzer - was laut Glowria-Gründer und -Chef Mihai Crasneanu deutlich attraktiver als der Kauf der auf die PSP beschränkten kleinen Medien ist.

Ein weiterer großer Anbieter - Amango.de - testet laut einer Unternehmenssprecherin bereits den reibungslosen Versand von HD-DVDs und Blu-ray Discs. Allerdings sei noch nicht absehbar, wann der Test abgeschlossen sein werde, so dass kein genauer Zeitpunkt genannt werden könne.

Der Versandhändler Amazon.de, der seit Mitte 2005 ebenfalls DVDs im Verleih anbietet, mauert hingegen noch. "Derzeit können die Titel bei Amazon.de nur gekauft, nicht geliehen werden", so eine Sprecherin. Auf die Frage danach, ob es beabsichtigt sei und wann es denn damit losgehen könnte, hieß es nur lapidar, "über künftige Pläne geben wir keine Auskunft".


eye home zur Startseite
fischkuchen 20. Nov 2006

Ja, sind sehr schöne Namen dabei :)

Bouncy 17. Nov 2006

in der tat, das tun sie, und ich hoffe sehr sie setzen sich damit durch: http://www...

ck (Golem.de) 17. Nov 2006

Danke für den Hinweis, das hatte ich bei der Suche nicht gefunden. Gruß Christian Klass...

jajajaa 17. Nov 2006

jaja



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Qimia GmbH, Köln
  3. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg v. d. Höhe bei Frankfurt
  4. über Hanseatisches Personalkontor Frankfurt, Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. 49,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 65,87€)

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  2. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  3. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  4. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  5. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"

  6. Google Play Services

    Update gegen Chromecast-WLAN-Blockade kommt bald

  7. Cars 3 und Coco in HDR

    Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray

  8. Überwachungstechnik

    EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

  9. Loki

    App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an

  10. Spielebranche

    Fox kündigt Studiokauf und Alien-MMORPG an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Kein verstellen von Spiegeln nötig

    das_mav | 15:16

  2. Re: Unitymedia 50 Mbit

    Coding4Money | 15:14

  3. Re: Ups ...

    Gamma Ray Burst | 15:13

  4. Re: Trotz gesteigerter Qualität fehlen mir noch...

    der_wahre_hannes | 15:13

  5. Immer wenn ich sowas lese:

    das_mav | 15:12


  1. 13:15

  2. 13:00

  3. 12:45

  4. 12:30

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:48

  8. 11:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel