Abo
  • Services:
Anzeige

AMD will Umstieg auf 65 Nanometer Mitte 2007 abschließen

Erste Produkte mit 45 Nanometern bereits 2008

Der Leiter von AMDs Halbleiterfertigung, Nick Kepler, bekräftigte in einer Telefonkonferenz, dass sein Unternehmen den Umstieg auf 65 Nanometer Strukturbreite wie geplant vollziehen wolle. Prozessoren mit 90 Nanometern sollen bald verschwinden, die Serienfertigung mit 45 Nanometern will man bereits 2008 aufnehmen.

Wie auch schon bei Intel sind damit CPUs mit 65 Nanometern Strukturbreite, die AMD noch 2006 ausliefern will, nur ein Zwischenschritt. Das größte Volumen dieser Prozessoren muss innerhalb von rund 18 Monaten verkauft werden, da schon 2008 der Wechsel zu 45 Nanometern erfolgen soll. Schon im ersten Quartal 2007 will AMD mehr Prozessoren mit 65 Nanometern Strukturbreite als mit 90 Nanometern herstellen und Mitte 2007 alle Fertigungslinien auf den neuen Prozess umgestellt haben.

Anzeige

AMDs Fertigungs-Roadmap
AMDs Fertigungs-Roadmap
Das ist auch dringend nötig: Intels laut Werbung "weltbeste Prozessoren", die Core 2 Duo, werden bereits ausnahmslos mit 65 Nanometern hergestellt. Für seinen Barcelona-Core, früher bekannt als K8L, mit seinem L3-Cache auf dem Die braucht AMD die 65-Nanometer-Fertigung dringend, um noch zu konkurrenzfähigen Werten von Rechenleistung pro Watt zu kommen.

Umstieg auf 65 nm Mitte 2007 vollzogen
Umstieg auf 65 nm Mitte 2007 vollzogen
Parallel zu den Verkleinerungen der Strukturbreite läuft bei AMD ein Programm namens "CTI" für "Continuous Transistor Improvement". Innerhalb derselben Strukturbreite werden die Transistoren ständig auf höhere Schaltgeschwindigkeiten und geringere Leckströme getrimmt. Viele der Erweiterungen hat AMD schon im 90-Nanometer-Prozess umgesetzt, für 65 Nanometer verriet Kepler nur, dass die Verbindung Silizium-Germanium verbessert worden sei. Sie dient bei AMD für eine Streckung der Gitterstruktur des Siliziums ("Strained Silicon"), was die Durchlässigkeit für Elektronen erhöht und letztendlich den Strombedarf der CPU senkt.

Verbesserungen der Transistoren
Verbesserungen der Transistoren
Bereits Mitte 2008 plant AMD, erste Produkte mit einer Strukturbreite von nur noch 45 Nanometern auf den Markt zu bringen. Nick Kepler verriet jedoch noch nicht, welche Schaltungstricks man sich dafür einfallen lässt. Laut des AMD-Managers wurde die Entwicklung des Fertigungsprozesses dafür aber bereits Anfang 2006 begonnen und mache gute Fortschritte.


eye home zur Startseite
Feministische... 20. Nov 2006

Doppelposts sind kein guter Stil, die Antwort findest du hier: https://forum.golem.de...

medsommer 18. Nov 2006

Intel will ja schon 2007 45nm anbieten. Jetz aber hopp, sonst ist es um die...

nie (Golem.de) 17. Nov 2006

Unglaublich - damit hat vor 12 Jahren schon mal ein Chefredakteur für Erheiterung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG, Mainz
  2. CSS Computer Software Service Franz Schneider GmbH, Heilbronn, Künzelsau
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Samsung Galaxy S8 499,00€, PS4 inkl. FIFA 18 und 2 Controllern 279,00€)
  2. 44,99€ statt 60,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  2. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  3. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  4. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  5. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  6. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  7. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  8. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine

  9. Elektroauto

    Fährt der E-Golf auch bei Gewitter?

  10. Prozessoren

    Neues Werk dürfte Coffee-Lake-Verfügbarkeit verbessern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Stromkosten

    DeathMD | 16:36

  2. Re: Klima

    Ispep | 16:36

  3. Re: Danke FDP!

    NachDenker | 16:34

  4. Re: Merkel muss weg

    teenriot* | 16:34

  5. Re: Falsch bzgl der Wahlgänge

    HubertHans | 16:32


  1. 16:21

  2. 15:59

  3. 15:28

  4. 15:00

  5. 13:46

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel