Abo
  • Services:

Yahoo kauft Wettbewerbsplattform Bix

Weiteres Start-up im Bereich Social-Software geht an Yahoo

Mit "Bix" kauft Yahoo ein weiteres junges Unternehmen im Bereich Social-Software, wie zuvor schon Flickr, del.icio.us, Upcoming.org und Jumpcut. Bix veranstaltet Wettbewerbe in den Bereichen Karaoke, Tanz, Comedy, Schönheit, Fotografie und Schreiben - eine Art "American Idol" (US-Version von "Deutschland sucht den Superstar"), bei dem jeder in alle Rollen schlüpfen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Bix-Mitglieder, aber auch Sponsoren können die einzelnen Wettbewerbe ausrufen, legen die Kriterien fest und setzen einen Termin, bis zu dem die Beiträge eingereicht werden müssen. Anhand der Anforderungen können sich interessierte Teilnehmer passende Wettbewerbe aussuchen, die Gewinner werden dann per Abstimmung ermittelt.

Stellenmarkt
  1. über HRM CONSULTING GmbH, Heidelberg
  2. Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg

Dazu bietet Bix webbasierte Video- und Audio-Aufnahme-Werkzeuge an, mit denen die Teilnahme möglichst einfach werden soll. Es reiche ein Webcam oder eine digitale Video-Kamera, um mitzumachen, so Yahoo.

Yahoo will diese Plattform nun seinen Nutzern nahe bringen und so die Zahl der Bix-Mitglieder drastisch erhöhen. Zudem denkt man darüber nach, wie sich Bix mit anderen Yahoo-Produkten wie Yahoo-Groups, -Messenger oder -Video verbinden lässt.

Mike Speiser, der Bix im Januar 2006 gegründet hat und einst zum Gründerteam von Epinions gehörte, soll sich bei Yahoo künftig als Vize-Präsident um die Bereiche Communitys, Kommunikation und Front Doors kümmern und ist damit auch für Yahoo! Groups, Yahoo! 360°, Yahoo! Photos und auch Bix verantwortlich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 9,99€
  3. 4,25€

jojojij2 17. Nov 2006

ja! oh man jetzt wirds keiner 2 monate dauern und es wird hier in deutschland 200...

Gönner 17. Nov 2006

Ansonsten würde ich mich lieber von Google als von Yahoo kaufen lassen. *tsts... nur Idioten.


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

    •  /