• IT-Karriere:
  • Services:

Red Hat Enterprise Linux 5 Beta 2 verfügbar

Durch X.org 7.1 ist auch Aiglx enthalten, wobei sich zusammen mit dem Compiz-Window-Manager allerlei grafische Effekte wie Transparenzen und Überblendungen einschalten lassen. Darüber hinaus wurde der Umgang mit Plug-and-Play-Hardware wie Digitalkameras und MP3-Playern verbessert, wobei RHEL im Gegensatz zu Fedora Core beispielsweise auch einen MP3-Codec mitbringt.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  2. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

Einige der enthaltenen Techniken liefert Red Hat derzeit nur als Technology Preview aus und unterstützt diese damit nicht vollständig. Nur für als kritisch eingestufte Fehler gibt es dabei Updates. Sobald eine Technology Preview allerdings ausreichend von Partnern und der Community getestet wurde, nimmt Red Hat diese in künftigen Versionen als komplett unterstützte Funktion auf. Zu den derzeit als Technology Preview gekennzeichneten Techniken zählen beispielsweise Stateless Linux und GFS2 auf dem Server sowie Compiz und Aiglx auf dem Desktop.

Während es bei früheren Versionen von Red Hat Enterprise Linux noch mehrere Varianten gab, was teils verwirrend wirkte, liefern die Amerikaner nun nur noch eine Client- und eine Server-Variante aus. Der Server kommt in der Standardvariante mit Virtualisierungssoftware daher, bietet aber auch eine Installationsoption für die so genannte "Red Hat Enterprise Linux Virtualization Platform", die auch Techniken wie GFS2 für die Storage-Virtualisierung via Cluster-Technik umfasst.

Die Desktop-Version liefert Software wie OpenOffice.org und Evolution mit, die der Server nicht enthält, und bietet eine Virtualisierungsoption, um Xen nutzen zu können. Zudem gibt es eine Workstation-Option, die diverse Entwicklungspakete mitinstalliert.

Mit der Veröffentlichung der Beta 2 von RHEL 5 hinkt Red Hat dem ursprünglich gesetzten Zeitplan allerdings bereits hinterher und so wird RHEL 5 nun auch erst 2007 erscheinen, wie der Distributor gegenüber Golem.de auf der Linux World Expo in Köln bestätigte. Einen genauen Veröffentlichungstermin gebe es allerdings nicht, man liefere das Produkt aus, sobald es für den produktiven Einsatz geeignet sei. Dabei müsse die komplette Plattform stimmig sein, das teilweise in die Kritik geratene Xen alleine könne man nicht für die Verzögerung verantwortlich machen.

Die zweite Beta-Version steht für alle Red-Hat-Abonnenten ab sofort über das Red Hat Network zum Download bereit. Auf dem FTP-Server liegen noch keine frei zugänglichen Images. Der Client steht nur für x86- und x64-Systeme zur Verfügung, die Server-Version darüber hinaus auch für IA64, PPC64 und S390x.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Red Hat Enterprise Linux 5 Beta 2 verfügbar
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

BSDDaemon 17. Nov 2006

Red Hat bietet für RHEL 7 Jahre Support, hat einen 3 Jahres Release Zyklus, achtet...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator - Test

Hardwarehungriger Höhenflug: Der neue FluSi sieht fantastisch aus und spielt sich auch so.

Microsoft Flight Simulator - Test Video aufrufen
Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

    •  /