Abo
  • Services:
Anzeige

GPL v3 soll Novell-Microsoft-Pakt unterbinden

Eben Moglen: Vereinbarungen zwischen Novell und Microsoft wird die GPL verletzen

Der Pakt zwischen Novell und Microsoft schmeckt der Free Software Foundation (FSF) ganz offenbar nicht. Gegenüber CNN erklärte FSF-Justiziar Eben Moglen, das Abkommen werde gegen die GPL v3 verstoßen, die derzeit entwickelt wird. Bis zu ihrer Fertigstellung, die für März 2007 geplant ist, werde die Lizenz noch entsprechend angepasst, so dass Vereinbarungen wie die zwischen Novell und Microsoft klar gegen die Lizenz verstoßen.

Der FSF geht es dabei nicht um das Marketing-Abkommen zwischen Novell und Microsoft. Microsofts Versprechen, mit seinen Patenten nicht gegen Novell-Kunden und nichtkommerzielle Entwickler vorzugehen ist es, was der FSF aufstößt. Das berichtet Roger Parloff in seinem CNN-Money-Blog "Legal Pad" unter Berufung auf Eben Moglen.

Anzeige

Er sei von seinem Klienten [der FSF] darüber informiert worden, "dass die Version 3 Maßnahmen enthalten wird, die verhindern, dass es entsprechende Vereinbarungen in der Zukunft geben wird", zitiert Parloff Moglen.

Novell hält indes am Pakt mit Microsoft fest, die Zusammenarbeit mit Microsoft sei für die Open-Source-Community von großem Wert, teilt das Unternehmen in einer Stellungnahme zu den Plänen der FSF mit. Man habe die Vereinbarung mit Microsoft explizit so gestaltet, dass die GPL in der aktuellen Version 2 nicht verletzt wird. Die GPL v3 sollte nicht dahingehend verdreht werden, eine Transaktion, die der Verbreitung von Linux im Unternehmenumfeld hilft, rückgängig zu machen, schreibt Novells Marketing-Chef John Dragoon.


eye home zur Startseite
huahuahua 24. Nov 2006

Was wird wohl ein Anwalt zu der überschriftlichen Aussage meinen? Er wird Golem.de...

AlgorithMan 20. Nov 2006

welche distro hast du wann benutzt? ich habe auch vor 6 jahren suse 7 benutzt und...

AlgorithMan 20. Nov 2006

und wie ich mir einen windows user vorstelle: morgens aufstehen, 9live einschalten, bild...

AlgorithMan 20. Nov 2006

hahahahahaha - wie immer NULL qualität in deinen beiträgen guck dir mal an, wie viele...

AlgorithMan 20. Nov 2006

ist es euch lieber, dass am ende MS eure programme verkauft und euch verklagt, weil ihr...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. European XFEL GmbH, Schenefeld
  2. m:pro IT Consult GmbH, Wiesbaden
  3. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  4. über JobLeads GmbH, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. 2,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. Dark Souls III für 24,99€, Darkosuls II: Scholar of the First Sin für 8,99€, Bioshock...

Folgen Sie uns
       


  1. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  2. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  3. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  4. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  5. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  6. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  7. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  8. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  9. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  10. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: First World Problems

    Icestorm | 07:59

  2. Re: Nungut, Laut dem Urteil muss der Händler nun...

    Moe479 | 07:58

  3. Re: Klasse, wie "open" dieses Open Source doch ist.

    Tiles | 07:55

  4. Re: Delays wegen Handgepäck, slightly OT

    Icestorm | 07:38

  5. Re: Bei 70cm dürfte der Sitz nur max. 2cm verbrauchen

    NaruHina | 07:33


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel