Abo
  • Services:

Adobe Document Center: Dokumente online bearbeiten

Zusammenarbeit mit PDF-, Word- und Excel-Dateien über Webdienst

Adobe will ab Anfang 2007 auch in Deutschland seinen webbasierten Dienst "Document Center" anbieten. Damit sollen Mitarbeiter einen geschützten Zugang zu ihren PDF-, Word- und Excel-Dokumenten erhalten und diese zusammen bearbeiten können. Dabei werden umfangreiche Überwachungsfunktionen angeboten, die die Weiterverarbeitung der Dokumente dokumentieren bzw. einschränken können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Dienst erlaubt es dem Autor des Dokuments, den Zugriff für bestimmte Personen zu gewähren oder zu diesen auch wieder zu entfernen. Die Rechte können auch zeitgesteuert beeinflusst werden. Außerdem wird angezeigt, wer wann an den Dateien arbeitete, um Änderungen besser zurückverfolgen zu können. Außerdem kann man erkennen, wer das Dokument kommentiert oder ausgedruckt hat.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. via experteer GmbH, verschiedene Standorte (Deutschland, Ungarn, Slowakei)

"Die Zusammenarbeit in der Geschäftswelt hängt vom Austausch wichtiger Informationen zwischen Unternehmen ab. Dabei ist es für den Mitarbeiter in einem kleinen oder mittleren Unternehmen oft schwierig, die Kontrolle über einmal verbreitete Informationen zu behalten", begründete Tom Hale von Adobe das neue Angebot.

Wer Adobe Acrobat 8 für die Erstellung von PDFs nutzt, kann aus der Anwendung heraus den Document Center ansprechen und die Sicherheitsattribute setzen. Wer hingegen Microsoft-Word- und Excel-2003-Dateien mit dem Dienst nutzen will, muss ein Plug-In installieren, das die Sicherheitsmerkmale integriert. Bald sollen auch PDFs innerhalb des Adobe Document Centers mit entsprechenden Sicherheits- und Kontrollfunktionen ausgestattet werden können.

Zur Nutzung des Dienstes benötigt man den Adobe Reader 8 bzw. Word und Excel 2003 samt Plug-In. Der Adobe Reader 8 soll Anfang Dezember 2006 veröffentlicht werden. Die Zugriffsrechte werden über die Adobe ID geprüft, so dass man auch eine solche benötigt. Das Identitätsmanagement bietet Adobe online auf der Document-Center-Webseite an.

Das Adobe Document Center soll bis Ende 2006 kostenlos sein. Die Preise, die ab Anfang 2007 gelten, sind derzeit nur in Dollar bekannt. Der Einführungspreis liegt bei 19,99 US-Dollar pro Monat oder 199,- US-Dollar im Jahr. Damit können nur maximal fünf Dokumente geschützt werden. Weitere Optionen und Preise sollen noch veröffentlicht werden. Die deutsche Sprachversion von Adobe Document Center soll 2007 erscheinen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 42,49€
  3. 19,95€
  4. 2,99€

The Troll 17. Nov 2006

Dann haettest du dir die Zeit fuer den "wt" doch auch sparen koennen und deinen...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /