Abo
  • Services:

Dell bringt Multifunktionsgerät mit Farblaser

Dell MFP 3115cn für 927,- Euro

Dell hat sein erstes Multifunktionsgerät vorgestellt, das anstelle eines Tintenstrahldruckers einen Single-Pass-Farblaserdrucker beherbergt. Der Dell MFP 3115cn soll 17 Seiten pro Minute in Farbe und 30 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß ausdrucken können.

Artikel veröffentlicht am ,

Außer drucken kann das Gerät auch scannen, kopieren und faxen. Der Dell MFP 3115cn verfügt neben USB- und Parallelport-Anschluss auch über Fast-Ethernet und kann so im Netzwerk betrieben werden. Die beiliegende Windows-Software ColourTrack2 erlaubt es Administratoren, festzulegen, welche Netznutzer beispielsweise in Farbe drucken dürfen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Sahlberg GmbH & Co. KG, Feldkirchen

Die Druckauflösung liegt bei 600 x 600 dpi. Der installierte Arbeitsspeicher ist 256 MByte groß - er kann auf maximal 1.280 MByte ausgebaut werden. Die Standardpapierzuführung umfasst ein 150-Blatt-Multifunktionsfach sowie ein 250-Blatt-Fach mit Abdeckung. Die Ausgabe fasst 250 Blatt. Optional gibt es eine 550-Blatt-Papierzuführung.

Im Lieferumfang sind anders als bei vielen Herstellern volle Kartuschen enthalten. Sie sollen bei fünfprozentiger Deckung für 5.000 Seiten (schwarz) bzw. 4.000 Seiten in Farbe reichen. Der Dell MFP 3115cn arbeitet auch als Fax- und Farbkopierer ohne Anschluss an den Rechner und beherrscht auch das Scannen und die Funktion "Scan to E-Mail" über das Netzwerk.

Im Preis inbegriffen ist ein Jahr Vor-Ort-Service am nächsten Arbeitstag, der gegen Aufpreis auf bis zu fünf Jahre ausgeweitet werden kann. Mitgeliefert werden Treiber für Microsoft Windows XP, NT 4.0 und 2000 sowie Server 2003, MacOS X, Solaris und Linux (Red Hat 8/9, SuSE 9, TurboLinux 10). Der Drucker misst 46 x 57 x 73 cm bei einem Gewicht von 36 kg.

Der Dell MFP 3115cn kostet 927,- Euro zzgl. Versand.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Ranjid-IT 22. Nov 2006

Ein spätes "Danke" für die Antwort. Ranjid

Ehrerbietender 21. Nov 2006

OK Janko, Du bist der beste Fake der mir bisher untergekommen ist. Die billige Homepage...

chithanh 19. Nov 2006

Es gibt z.B. den Oki C8600n für 1,8 k€ http://geizhals.at/deutschland/?such=c8600n...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test

Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ sind Samsungs neue Oberklasse-Smartphones. Golem.de hat sich im Test besonders die neuen Kameras angeschaut, die eine variable Blende haben.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test Video aufrufen
Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  2. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler
  3. Aus dem Verlag Kamingespräch mit Entwicklerlegende Lord British angekündigt

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  2. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  3. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


      •  /