Debian 4.0 verzögert sich

Nachfolgeversion heißt "Lenny"

Die neue Installationsprozedur für die Linux-Distribution Debian ist nun als Release Candidate 1 (RC1) erschienen - dies war allerdings bereits für August 2006 geplant, so dass sich nun auch die Veröffentlichung der gesamten Distribution verzögern wird. Statt Dezember 2006 wird Etch alias Debian 4.0 nun voraussichtlich im Januar 2007 fertig sein. Auch der Name für die nächste Version wurde bereits verraten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Eines der Ziele für die kommende Debian-Version 4.0 war ein neuer Installer, der nun als erster Release Candidate (RC) vorliegt. Diese Version installiert unter anderem den Kernel 2.6.17 und unterstützt Linux 2.4.x nicht länger. Ferner ermöglicht er die Installation auf verschlüsselten LVM-Partitionen und die Unterstützung für automatische Installationen wurde verbessert.

Stellenmarkt
  1. Technical Account Manager (m/f/d)
    SoSafe GmbH, Köln (Home-Office möglich)
  2. Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt Regelungstechnik/DSP
    KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG, Dortmund
Detailsuche

Allerdings hätte der RC1 bereits im August 2006 erscheinen sollen, wie Steve Langasek aus dem Debian-Release-Team schreibt. Demnach wird nun auch der für Debian Etch angepeilte 4. Dezember 2006 als Veröffentlichungsdatum nicht eingehalten werden können. Vielmehr rechnet er mit einer Verzögerung von etwa einem Monat, so dass Etch also Anfang Januar 2007 erscheinen würde. Dabei befindet sich die Distribution derzeit im so genannten "Soft Freeze", bei dem keine neuen Pakete mehr hochgeladen werden und die Paketbetreuer auch auf Änderungen von Abhängigkeiten verzichten sollen. Es sei nicht möglich, Debian pünktlich zu veröffentlichen und gleichzeitig die gestellten Qualitätsansprüche zu erfüllen.

Erst im Oktober 2006 hatten die Entwickler den Freeze verschoben. Allerdings beteuerten sie damals noch, dass Etch pünktlich erscheinen solle.

Zusätzlich verriet Langasek den Namen für die Nachfolgeversion. Wie üblich entleiht das Debian-Projekt diese dem Film "Toy Story" und suchte sich nun "Lenny the Binoculars" als Namenspatron aus. Eine Versionsnummer ist bisher nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


linuxfuxmux 26. Nov 2006

Jungs, regt euch nicht auf... den text oben hat ein junge geschrieben der körperlich...

SierraX 17. Nov 2006

Falscher Film

c++fan 17. Nov 2006

Benutze schon ne ganze Weile die 4.0 Testing und bin ganz zufrieden damit ;)

oigen 17. Nov 2006

Nur muss man auch zwischen internen und öffentlichen Zielen unterscheiden. Weiterhin...

RMS 17. Nov 2006

Ja, toll. Nutzbar ist es trotzdem noch lange nicht - ich habe es, um nicht als...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  2. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

  3. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /