Abo
  • Services:

Jede PS3 kostet Sony angeblich rund 805 bis 840 US-Dollar

iSuppli veröffentlicht Schätzung der Herstellkosten

Rund 800,- US-Dollar kostet Sony eine Playstation 3, die im Handel 499,- US-Dollar kostet, meinen die Marktforscher von iSuppli. Hersteller sehen diese Zahlen in aller Regel etwas kritisch, auch da gerade bei Sony viele der Komponenten aus dem eigenen Hause kommen und so nicht zu Marktpreisen eingekauft werden müssen.

Artikel veröffentlicht am ,

Schon in der Vergangenheit hat iSuppli Kostenanalysten zu neuen Konsolen wie zuletzt der Xbox 360 veröffentlicht. Entsprechende Zahlen gibt es von iSuppli nun auch für die Playstation 3. Die ist vor allem interessant, da Konsolen zu Beginn unter Herstellkosten verkauft werden, die Kosten über den Lebenszyklus des Systems aber deutlich sinken - typisch für ein solches "System-Geschäft", denn Geld wird primär mit Spielen und Zubehör verdient.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München
  2. SCHOTT AG, Sankt Gallen (Schweiz)

ISuppli versucht, die Kosten der einzelnen Bauteile und notwendigen Arbeiten beim Zusammenbau der Konsolen zu ermitteln bzw. abzuschätzen und errechnet daraus die Gesamtkosten für die Konsolen. Für die Playstation 3 kommt iSuppli so auf 805,85 US-Dollar für die 20-GByte-Version und 840,35 US-Dollar für die Variante mit 60 GByte.

Das teuerste Bauteil ist demnach der Grafikchip, den iSuppli mit 129,- US-Dollar bewertet, gefolgt vom Blu-ray-Laufwerk, das Sony 125,- US-Dollar kosten soll. Letzteres stellt Sony allerdings selbst her und auch an der Entwicklung des Grafikchips war Sony beteiligt. Der von IBM, Sony und Toshiba entwickelte Cell-Prozessor taucht in der iSuppli-Liste mit 89,- US-Dollar auf. Der für die Kompatibilität mit der Playstation 2 verbaute Chip "Emotion Engine" wird mit 27,- US-Dollar bewertet.

Die Analyse im Detail ist unter isuppli.com zu finden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 53,99€ statt 69,99€
  4. 31,99€

Smarty 24. Jan 2007

Die XBOX360-Spiele, die 1080i unterstützen zeigen dieses gut sichtbar auf ihrer...

jojojij2 17. Nov 2006

lol strassenpreise... als ob man das zeug so kaufen könnte.. aber ich glaube auch das...

jojojij2 17. Nov 2006

teste dich doch selber..

Bibabuzzelmann 16. Nov 2006

Hm....bei dem neuen Nintending, wird man direkt bei den ersten Verkäufen Kohle machen...

ME_Fire 16. Nov 2006

Schwarzkopien wurden auch mal gekauft denn irgendwoher muss ja die Kopie kommen. ;-) Ich...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

    •  /