Abo
  • Services:
Anzeige

O2 lockt Geschäftsleute mit Genion-Flatrates

Rabatte für Firmenhandys und 3-Cent-Telefonate unter Kollegen

O2 hat seine neuen Tarife Genion S, M und L für Geschäftsleute vorgestellt. Bei allen drei Tarifen ist eines gleich: Ein Anruf in eines der deutschen Mobilfunknetze kostet rund um die Uhr 19 Cent pro Minute. Wer Variante Genion M wählt, bucht eine Flatrate für Gespräche aus der Homezone in das deutsche Festnetz und das Handy-Netz von O2. Im Tarif O2 Genion L sind Gespräche von überall in Deutschland aus ins deutsche Festnetz und ins Handynetz von O2 kostenlos.

Während für Genion Card M und Genion Card L eine monatliche Grundgebühr von 10,- bzw. 25,- Euro ohne Handy fällig wird, kommt Genion S ohne Grundgebühr, Mindestumsatz oder Mindestvertragslaufzeit aus. Der Tarif Genion S ist für Kunden gedacht, die das Handy wenig nutzen. O2 hat hier insbesondere Firmen im Blick, die eine SIM-Karte sporadisch auf Abruf nutzen möchten.

Anzeige

Wer ein subventioniertes Handy haben möchte, muss für jeden Tarif 10,- Euro mehr im Monat zahlen.

Weiter gibt es für alle drei Tarife die kostenlose Office-Option, mit der der Kunde für 7 Cent pro Minute zu einer festgelegten und häufig gewählten Festnetznummer telefoniert. Handelt es sich dabei um eine Büronummer und wird eine Kopfstellennummer angegeben, werden auch alle Durchwahlen zu 7 Cent abgerechnet. Kollegen können für 3 Cent pro Minute untereinander telefonieren. In den Tarifen O2 Genion L und O2 Genion-Card L fällt hierfür keine weitere extra Gebühr zuzüglich zum monatlichen Grundpreis an.

Um ganze Firmennetze für sich zu erschließen, bietet O2 zusätzlich Rabatte an, wenn mehrere Verträge auf eine Kundennummer abgeschlossen werden. Bei Abschluss von mindestens 3 Verträgen erhält das Unternehmen 3 Prozent Rabatt auf die Grundgebühr, ab 6 Karten pro Kundennummer gewährt O2 einen Rabatt von 6 Prozent. Zudem entfällt ab 3 Verträgen der einmalige Anschlusspreis.


eye home zur Startseite
moppel 17. Nov 2006

Die In-House-Versorgung von O2 ist bei uns grottenschlecht. Zu hause ist die Homezone...

hüttenkäse 16. Nov 2006

Der Unterschied ist klein, aber fein, siehe https://forum.golem.de/read.php?14466,781537...

hüttenkäse 16. Nov 2006

Die in der Meldung genannten Tarife unterscheiden sich im Detail durchaus von den...

Testeur 16. Nov 2006

Danke für die schnellen Antworten.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Genossenschaftsverband Bayern e.V., München
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  4. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Stromkosten

    Geistesgegenwart | 22:27

  2. Re: Im Grunde ist es genauso unfassbar...

    Mett | 22:26

  3. Re: Tesla Model 3 ist 100x besser

    zilti | 22:23

  4. Demokratie, der Luxus für's Abstellgleis

    Hegakalle | 22:22

  5. Re: Wie gehts eigentlich der Java Version?

    Cystasy | 22:17


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel