Abo
  • Services:

Nikon D40 - Günstige DSLR für Einsteiger

Da sich die Kamera speziell an Einsteiger richtet, hat Nikon eine Hilfe eingebaut, die die Funktionen der Kamera auf Knopfdruck erläutert. Wer sich unsicher ist, welche Funktion er wählen soll, kann sich anhand von Beispielbildern beraten lassen, welche Einstellungen er vornehmen muss. Die Menüs sind farblich abgesetzt, so dass sich der Nutzer gut zurechtfinden sollte.

Stellenmarkt
  1. ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock
  2. Forever Digital GmbH, Hamburg

Der Menüpunkt Bildbearbeitung bietet die Möglichkeit, die Aufnahmen bereits in der Kamera nachzubearbeiten. Die D40 enthält dabei Funktionen wie D-Lighting, Rote-Augen-Korrektur und Beschneiden. Ferner sind die üblichen Einsteiger-Spielereien von Bildmontage über Kompaktbild und monochrome Darstellung (Schwarz-Weiß, Sepia, Blauton) bis hin zu Filtereffekten wie Skylight, warmer Farbton und Farbabgleich an Bord.

Im Lieferumfang enthalten ist die Software Nikon PictureProject, mit der Aufnahmen beispielsweise zum Computer übertragen, in Alben einsortiert oder im Internet ausgestellt werden können. Nikons Bildbearbeitungsprogramm Capture NX ist optional erhältlich.

Der Lithium-Ionen-Akku soll bis zu 470 Aufnahmen im Einzelbildmodus nach CIPA-Standard ermöglichen, bevor er wieder geladen werden muss.

Die 94 x 126 x 64 mm große und leer 475 Gramm schwere Kamera wird zusammen mit dem Kit-Objektiv AF-S DX Zoom-Nikkor 18-55 mm F3,5-5,6 G ED II (Zoomfaktor 3) ausgeliefert. Sie soll ab Dezember 2006 für 649,- Euro erhältlich sein. Zum Vergleich: Die Nikon D50, die es seit Mitte Juni 2005 zu kaufen gibt, kostet im Paket mit dem Objektiv AF-S DX 18-55 mm 899,- Euro.

 Nikon D40 - Günstige DSLR für Einsteiger
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 14,99€
  2. 26,99€
  3. (-58%) 24,99€

Bernd_x08 16. Okt 2007

Habe doch heute ein neues Gewinnspiel entdeckt. Die neue Info- und Newscommunity...

Nikon User 05. Mai 2007

Habe die Cam, und sie ist "trotz" "nur" 6 MP in jeder Beziehung besser als die Canon...

Liam 26. Feb 2007

ich finds immer witzig, wenn reiche deppen ohne stil & geschmack - und vor allem ohne...

Weltenspinner 06. Dez 2006

Ich bevorzuge Kameras die besser in der Hand liegen als ein Pflasterstein. Die "Griffe...

Sobaru 23. Nov 2006

hey Die Digitalkamera http://www.dkamera.de/testbericht/canon/digital-ixus-800-is/ Canon...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  2. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler
  3. Aus dem Verlag Kamingespräch mit Entwicklerlegende Lord British angekündigt

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  2. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  3. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


      •  /