Abo
  • Services:

YouTube: Urheberrechtsverletzungen mal umgekehrt

TechCrunch soll YouTube-Download-Dienst abschalten

Die mittlerweile zu Google gehörende Video-Community YouTube hat das Blog TechCrunch wegen Urheberrechtsverstößen abgemahnt. TechCrunch bietet wie auch andere eine Möglichkeit, bei YouTube veröffentlichte Videos herunterzuladen.

Artikel veröffentlicht am ,

YouTubes Anwaltskanzlei verweist auf die Nutzungbestimmungen von YouTube, nach denen die Videos nur im Rahmen der von YouTube angebotenen Möglichkeiten über die Website genutzt werden dürfen. Mit der von TechCrunch angebotenen Möglichkeit, Videos herunterzuladen, würden unerlaubt Kopien erstellt, heißt es in dem bei TechCrunch veröffentlichten Schreiben.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt

Michael Arrington von TechCrunch sieht das anders und verweist seinerseits auf die Nutzungsbestimmungen von YouTube, in denen es heißt, sollten Videos zum persönlichen Gebrauch heruntergeladen oder kopiert werden, müssen alle Hinweise auf den Urheber und eventuelle weitere Notizen erhalten bleiben.

Auch wenn sich Arrington im Recht fühle, will er seinen YouTube-Download-Dienst voraussichtlich einstellen, um seine gute Beziehung zu YouTube und Google nicht zu gefährden. Er habe YouTube nicht schaden wollen, denn er liebe YouTube. Hinzu kommt, dass es diverse ähnliche Dienste im Netz gibt, die Nutzern die Arbeit abnehmen, selbst die Download-URLs der Videos herauszufischen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,02€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 31,99€
  4. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)

Speichern als... 28. Nov 2006

Schau mal hier: http://1024k.de/browsercache/de/browsercache.html Da ist das mit dem...

Der Andere 17. Nov 2006

Die Qualität der FLV-Flash-Videos ist doch sowas von bescheiden, da muss einem schon ein...

manick 16. Nov 2006

nur die Urheberpersönlichkeitsrechte können nicht abgetreten werden. Nutzungs...

Asdfasdf09 16. Nov 2006

Nicht in den USA.

sf (Golem.de) 15. Nov 2006

Ist korrigiert - Vielen Dank für den Hinweis!


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /