Abo
  • Services:

EU-Kommission droht Microsoft mit Strafsteigerung

Geforderte Dokumentation von Windows-Schnittstellen ist noch nicht komplett

Der Europäischen Kommission liegt bis heute keine vollständige technische Dokumentation von Microsofts Kommunikationsprotokollen vor, wie sie die Kommission im Zuge ihres Kartellverfahrens gegen Microsoft fordert. Eine letzte Frist läuft am 23. November 2006 ab und die Kommission weist deutlich darauf hin, dass die verhängte Strafe von 2 Millionen Euro pro Tag durchaus auf drei Millionen Euro erhöht werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Eigentlich hätte Microsoft die geforderte Dokumentation vier Monate nach der Entscheidung im März 2004 vollständig der Kommission übergeben müssen. Der Softwarekonzern ist der Ansicht, seine Pflicht auch erfüllt zu haben und schiebt den schwarzen Peter der Kommission zu. Diese habe nicht klar gemacht, was sie von Microsoft verlange. Trotz diverser Nachbesserungen - die letzte reichte Microsoft am 19. Juli 2006 bei der Kommission ein - entsprechen die Unterlagen nicht den Anforderungen der EU-Kommission, teilt diese mit.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Die Kommission fordert Microsoft auf, eine akkurate Schnittstellenspezifikation vorzulegen, die Dritte in die Lage versetzt, Workgroup-Server zu entwickeln, die in vollem Umfang mit Windows-PCs und Servern zusammenarbeiten. Es gebe aber Fortschritte, die von Microsoft vorgelegten Informationen in eine Spezifikation umzusetzen, die potenziellen Lizenznehmern zu Testzwecken angeboten werden soll.

Ende November 2006 soll die Dokumentation vollständig sein und Dritten angeboten werden können, erwartet die Kommission. Sie geht davon aus, dass die noch fehlenden Teile bis zum 23. November 2006 eingereicht werden. Die Kommission will dann zu gegebener Zeit entscheiden, ob die Dokumentation vollständig ist.

Allerdings weist die Kommission in ihrer Erklärung deutlich darauf hin, dass Microsoft bereits einige Termine verpasst habe, zuletzt am 19. November 2006. Ganz deutlich heißt es weiter, dass bereits im Juli dieses Jahres klar gestellt wurde, dass die zusätzlich gegen Microsoft verhängte Strafe von 2 Millionen Euro pro Tag auf 3 Millionen Euro erhöht werden könne.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Michael - alt 17. Nov 2006

Sturheit? Blind? Neid? Woraus willst Du das denn ableiten? Schon wieder ein Hellseher...

DellsChallenger 16. Nov 2006

Also, übertreiben soll man es nicht, denn kein aktionär auf der welt akzeptiert 18...

Michael - alt 16. Nov 2006

Nur um es klar zu stellen, ich bin weder MS Fan, noch behaupte ich sowas. Das hat Europa...

Michael - alt 16. Nov 2006

Das ist falsch. Es gibt die Möglichkeit, das via FTP, auch durchaus grafisch gesteuert...

Michael - alt 16. Nov 2006

Lustiger Name. Allerdings bedeutet "Micro" nicht Kleinst


Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /