Abo
  • Services:

Aus OpenOffice.org Premium wird OxygenOffice

OxygenOffice bringt zusätzliche Cliparts, Schriften und Vorlagen mit

Aus "OpenOffice.org Premium" wird "OxygenOffice Professional", das nun in der Version 2.0.4 erschienen ist. Die freie Office Suite basiert auf OpenOffice.org, ist für Windows und Linux verfügbar und bringt einige Erweiterungen mit.

Artikel veröffentlicht am ,

So enthält OxygenOffice Professional über 2.900 freie Cliparts und Fotos sowie eine umfangreiche Sammlung von Vorlagen und mehr als 90 freie Schriften für den geschäftlichen und privaten Gebrauch.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Zudem gibt es eine erweiterte Dokumentation und es ist OOoWikipedia integriert, womit sich Begriffe in der freien Enzyklopädie nachschlagen lassen. Auch eine Java-Runtime wird von Hause aus mitgeliefert.

Die Installationsgröße des gesamten Pakets beläuft sich letztendlich auf etwa 440 MByte. OxygenOffice Professional 2.0.4 ist in Deutsch, Englisch, Türkisch und weiteren Sprachen verfügbar und steht auf diversen Mirrors zum Download bereit. Eine ähnliche Idee verfolgt die PrOOo-Box, die bereits seit Mitte Oktober auf Basis von OpenOffice.org 2.0.4 erhältlich ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  4. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

BSDDaemon 21. Dez 2006

Zum Beispiel ein Anwalt der seinem Mandanten visuell Zusammenhänge vermitteln möchte...

nore 06. Dez 2006

"A Day Without Linux Is Like A Day Without Sunshine" Kann ich nur zustimmen!

qpid 15. Nov 2006

Sagt der, der keine Antowrt hat? mfg qpid

Schnusel 15. Nov 2006

Als sich ständig neue Namen auszudenken die keiner braucht. Aus Mozilla Application Suite...

rbugar 15. Nov 2006

Du brauchst nur openoffice welches z.B. bei openoffice.org zum Download bereitsteht...


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /