• IT-Karriere:
  • Services:

Sicherheits-Patches für Windows und Internet Explorer

Microsoft schließt auch Sicherheitslücke in Adobes Flash-Player

Am Patch-Day vom November 2006 beseitigt Microsoft Sicherheitslücken in Windows sowie dem Internet Explorer. Einige der von Redmond der Windows-Plattform zugeschriebenen Sicherheitslücken betreffen aber eher den Browser aus Seattle, weil sich darüber Programmcode ausführen lässt. Zudem korrigiert Microsoft am diesmonatigen Patch-Day mehrere Sicherheitslücken in Adobes Flash-Player.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Sicherheits-Update für den Internet Explorer korrigiert einen Fehler im ActiveX-Steuerelement DirectAnimation und eine Sicherheitslücke beim HTML-Rendering. Beide Sicherheitslücken können zur Ausführung beliebigen Programmcodes verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Auch die ACF-Lücke kann durch das Anzeigen von Webseiten mit dem Internet Explorer ausgenutzt werden. Nicht betroffen hiervon ist nach Microsoft-Angaben der Internet Explorer 7. Ansonsten genügt die Verleitung eines Opfers zum Öffnen einer Webseite, in die eine präparierte ACF-Datei eingebunden ist. Der Patch für die Windows-Plattform steht zum Download bereit.

Auch das weitere, Anfang November 2006 bekannt gewordene Sicherheitsloch schreibt Microsoft Windows zu, wird aber vornehmlich über den Internet Explorer ausgenutzt. Das ActiveX-Steuerelement XMLHTTP innerhalb der XML Core Services enthält ein Sicherheitsloch, worüber Angreifer durch eine manipulierte Webseite beliebigen Programmcode einschleusen können. Ein Patch korrigiert den Fehler.

In der Windows-Komponente Arbeitsstationsdienst sorgt eine Sicherheitslücke dafür, dass ein Angreifer beliebigen Programmcode einschleusen kann. Dies soll ein Patch für Windows 2000 und XP beheben.

In den Netware-Funktionen von Windows stecken zwei Sicherheitslücken. Während ein Fehler im Client Service einem Angreifer eine umfangreiche Kontrolle über ein fremdes System durch Ausführung beliebigen Programmcodes verschafft, kann das zweite Sicherheitsleck für einen Denial-of-Service-Angriff verwendet werden. Beide Sicherheitslücken schließt ein nun bereitgestellter Windows-Patch.

Mit dem Patch-Day bietet Microsoft auch ein Update für Adobe Flash an, um mehrere Sicherheitslücken zu schließen, die zur Ausführung schadhaften Programmcodes missbraucht werden kann. Ein Opfer muss lediglich zum Öffnen einer manipulierten Flash-Datei gebracht werden. Dieses Sicherheitsloch soll nur Windows XP betreffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.499€ (inkl. 100€ Cashback - Bestpreis!)
  2. (u. a. LG OLED55CX6LA 55-Zoll-OLED für 1.397,56€ (Bestpreis!), Asus XG438Q 43-Zoll-UHD-Monitor...
  3. Echo Dot für 58,48€, Echo Dot mit Uhr für 68,22€
  4. Echo für 97,47€, Echo + Philips Hue Lampe für 97,47€

Bibabuzzelmann 16. Nov 2006

Wenn ich Power DVD updaten will, dann kommt ne FireFox Fehlermeldung lol

Michael - alt 16. Nov 2006

Lach, das ist völlig richtig. Nur scheint das Golem nicht zu wissen. Aber dafür sind wir...

CirCle 15. Nov 2006

Ich lach mich schlapp....

fastforward 15. Nov 2006

ich habe eine frage: wer benötigt den xml-core patch? ich bin da nicht schlau draus...


Folgen Sie uns
       


Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra)

Wir haben einen Start von New York City aus in allen vier Grafikstufen durchgeführt.

Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra) Video aufrufen
Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

    •  /