Abo
  • Services:

Sicherheits-Patches für Windows und Internet Explorer

Microsoft schließt auch Sicherheitslücke in Adobes Flash-Player

Am Patch-Day vom November 2006 beseitigt Microsoft Sicherheitslücken in Windows sowie dem Internet Explorer. Einige der von Redmond der Windows-Plattform zugeschriebenen Sicherheitslücken betreffen aber eher den Browser aus Seattle, weil sich darüber Programmcode ausführen lässt. Zudem korrigiert Microsoft am diesmonatigen Patch-Day mehrere Sicherheitslücken in Adobes Flash-Player.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Sicherheits-Update für den Internet Explorer korrigiert einen Fehler im ActiveX-Steuerelement DirectAnimation und eine Sicherheitslücke beim HTML-Rendering. Beide Sicherheitslücken können zur Ausführung beliebigen Programmcodes verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. Entgelt und Rente AG, Langenfeld

Auch die ACF-Lücke kann durch das Anzeigen von Webseiten mit dem Internet Explorer ausgenutzt werden. Nicht betroffen hiervon ist nach Microsoft-Angaben der Internet Explorer 7. Ansonsten genügt die Verleitung eines Opfers zum Öffnen einer Webseite, in die eine präparierte ACF-Datei eingebunden ist. Der Patch für die Windows-Plattform steht zum Download bereit.

Auch das weitere, Anfang November 2006 bekannt gewordene Sicherheitsloch schreibt Microsoft Windows zu, wird aber vornehmlich über den Internet Explorer ausgenutzt. Das ActiveX-Steuerelement XMLHTTP innerhalb der XML Core Services enthält ein Sicherheitsloch, worüber Angreifer durch eine manipulierte Webseite beliebigen Programmcode einschleusen können. Ein Patch korrigiert den Fehler.

In der Windows-Komponente Arbeitsstationsdienst sorgt eine Sicherheitslücke dafür, dass ein Angreifer beliebigen Programmcode einschleusen kann. Dies soll ein Patch für Windows 2000 und XP beheben.

In den Netware-Funktionen von Windows stecken zwei Sicherheitslücken. Während ein Fehler im Client Service einem Angreifer eine umfangreiche Kontrolle über ein fremdes System durch Ausführung beliebigen Programmcodes verschafft, kann das zweite Sicherheitsleck für einen Denial-of-Service-Angriff verwendet werden. Beide Sicherheitslücken schließt ein nun bereitgestellter Windows-Patch.

Mit dem Patch-Day bietet Microsoft auch ein Update für Adobe Flash an, um mehrere Sicherheitslücken zu schließen, die zur Ausführung schadhaften Programmcodes missbraucht werden kann. Ein Opfer muss lediglich zum Öffnen einer manipulierten Flash-Datei gebracht werden. Dieses Sicherheitsloch soll nur Windows XP betreffen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. 4,99€

Bibabuzzelmann 16. Nov 2006

Wenn ich Power DVD updaten will, dann kommt ne FireFox Fehlermeldung lol

Michael - alt 16. Nov 2006

Lach, das ist völlig richtig. Nur scheint das Golem nicht zu wissen. Aber dafür sind wir...

CirCle 15. Nov 2006

Ich lach mich schlapp....

fastforward 15. Nov 2006

ich habe eine frage: wer benötigt den xml-core patch? ich bin da nicht schlau draus...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Filmkritik Ready Player One: Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke
Filmkritik Ready Player One
Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Steven Spielbergs Ready Player One ist eine Buchadaption - und die Videospielverfilmung schlechthin. Das liegt nicht nur an prominenten Statisten wie Duke Nukem und Chun-Li. Neben Action und Popkulturreferenzen steht im Mittelpunkt ein Konflikt zwischen leidenschaftlichen Gamern und gierigem Branchenriesen. Etwas Technologieskepsis und Nostalgiekritik hätten der Handlung jedoch gutgetan.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Filmkritik Tomb Raider Starke Lara, schwacher Film
  2. Filmkritik Auslöschung Wenn die Erde außerirdisch wird
  3. Vorschau Kinofilme 2018 Lara, Han und Player One

    •  /