Abo
  • Services:

Hitachi bringt Mobilprojektor mit 1,7 Kilo Gewicht

CP-X1 arbeitet mit 2.000 ANSI-Lumen

Hitachi hat mit dem CP-X1 einen mobilen LCD-Projektor in den Handel gebracht, der 1,7 Kilogramm Gewicht auf die Waage bringt und mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln arbeitet. Das Gerät soll eine Helligkeit von 2.000 ANSI-Lumen erzielen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Kontrastverhältnis soll bei 500:1 liegen. Die Lampenlebensdauer wird mit bis zu 3.000 Stunden angegeben. Den Geräuschpegel beziffert der Hersteller mit 30 dB(A) im Flüstermodus.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Neben einem Composite-Anschluss und einem S-Video-Eingang ist ein Component-Eingang bzw. VGA-Anschluss vorhanden. Einen USB-Stick kann man ebenfalls anschließen und spart sich so das Notebook - der Projektor kann darauf befindliche Bilder im Format JPEG, BMP und GIF abspielen, allerdings nicht im Powerpoint-Format.

Der Projektor misst 274 x 59 x 205 mm und arbeitet mit einem Weitwinkelobjektiv, das ab einer Entfernung von 1,5 Metern schon eine Bilddiagonale von 60 Zoll erzielt. Das Gerät soll so auch in kleinen Räumen genutzt werden können.

Hitachi gewährt auf den Projektor drei Jahre und auf die Lampe sechs Monate Garantie mit Vor-Ort-Austausch. Der Hitachi CP-X1 soll ab sofort zu einem Preis von 1.079,- Euro erhältlich sein. Das Schwestermodell CP-X2 verfügt zusätzlich über ein WLAN-Modul und soll ab Dezember 2006 zum Preis von 1.219,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 119,90€

andreasm 15. Nov 2006

"Einen USB-Stick kann man ebenfalls anschließen und spart sich so das Notebook - der...


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /