Abo
  • Services:

Spieletest: Dark Messiah of Might & Magic - Stilvoll metzeln

Action-Ableger der Might-&-Magic-Reihe

Beim Namen Might & Magic leuchten normalerweise die Augen von Rollenspielanhängern oder - wenn es um die Heroes of Might & Magic geht - die von Strategen. Dark Messiah of Might & Magic hat allerdings mit keinem von beiden wirklich etwas zu tun; hier darf stattdessen mit Waffen- und Magiegewalt aus der Ego-Perspektive gemetzelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Dark Messiah (Windows-PC)
Dark Messiah (Windows-PC)
Held im neuen Action-Spiel der Arkane Studios (Arx Fatalis) ist der junge Sareth, ein angehender Zauberer, der anfangs eigentlich nur mal schnell einen wertvollen Kristall abholen soll. Allerdings läuft das Ganze - wie jeder weiß, der die Demo und damit den ersten Level bereits gespielt hat - ziemlich schief; und schnell entbrennt ein heftiger Kampf zwischen verfeindeten Parteien, die allesamt den mächtigen Dark Messiah für ihre Zwecke nutzen und so die absolute Macht auf ihre Seite ziehen wollen. Sareth hat allerdings noch mehr Probleme: In seinem Kopf macht sich eine Dämonin breit, die sich beständig mit mehr oder weniger klugen Sprüchen überall einmischt, und unzählige Orks, Zombies, Zyklopier und Magier trachten ihm nach dem Leben.

Inhalt:
  1. Spieletest: Dark Messiah of Might & Magic - Stilvoll metzeln
  2. Spieletest: Dark Messiah of Might & Magic - Stilvoll metzeln

Dark Messiah
Dark Messiah
Auch wenn Dark Messiah den großen Namen "Might & Magic" mit sich führt, hat das Ganze mit einem RPG nur wenig zu tun; stattdessen darf per linken Mausklick beherzt zugehauen werden, die rechte Maustaste dient zum Blocken. Allerdings verdient sich Sareth mit der Zeit zahlreiche Skill-Punkte, die eine große Rolle bei der Charakterentwicklung spielen. Je nach eigenem Gusto entwickelt sich Sareth mit der Zeit so wahlweise zu einem mächtigen Schwertkämpfer oder aber auch zu einem großen Magier. Auch Attribute wie Schleichen oder Aufmerksamkeit - die dabei hilft, Schätze oder Geheimgänge zu entdecken - lassen sich Schritt für Schritt aufpeppeln.

Während Sareth somit zu Beginn noch relativ schwachbrüstig ist und arge Probleme hat, die ersten Gefechte unbeschadet zu überstehen, wirft er später mit großen Feuerbällen und Blitzen nur so um sich oder greift zu immer mächtigeren Waffen. Allerdings bleibt er im Grunde immer eine Art Allround-Talent - auch wer alle Kraft in die Magie steckt, kann immer noch erfolgreich Hiebe austeilen.

Spieletest: Dark Messiah of Might & Magic - Stilvoll metzeln 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 1.299,00€

zjlncykd okrvimh 19. Mai 2007

rjdypkbz cjkr srgqaihb vymfespx egktjy nduob odvg

Moses 16. Nov 2006

der kerl is agressiv, genervt und bringt ausschließlich destrukive beiträge ich mag zwar...

skidiver 16. Nov 2006

Da hast du recht. Ich kann dir aber 3 zukünftige Spiele nennen, die gewiss großen Nutzen...

Thor 15. Nov 2006

Ich stell die Frage ja immer wieder gerne an euch "wieder-ein-shooter-alles-nix-neues...

S.Janssen 15. Nov 2006

Beide Prinzipe sind gut. Rund hat massig spaß gemacht, Oblivion aber genau so.


Folgen Sie uns
       


Fallout 76 - Fazit

Fallout 76 ist in vielerlei Hinsicht nicht wie seine Vorgänger. Warum, erklären wir im Test-Video.

Fallout 76 - Fazit Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /