Abo
  • Services:

Flugzeuge erhalten iPod-Anschlüsse

Stromversorgung aus dem Sitz, iPod-Video in der Rückenlehne

Der Hersteller Apple hat Partnerschaften mit einigen Fluggesellschaften geschlossen, um die iPod-Nutzung künftig auch im Flugzeug interessanter zu machen. Dabei geht es nicht nur um Auflademöglichkeiten in den Sitzen, sondern auch darum, dass Fluggäste ihre iPods mit dem Bordunterhaltungssystem verbinden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit den sechs Fluggesellschaften Air France, Continental, Delta, Emirates, KLM und United hat Apple vereinbart, dass diese ihren Passagieren iPod-Anschlüsse an den Sitzen bereitstellen. Damit sollen während des Fluges iPods mit Strom versorgt und aufgeladen werden können. Außerdem können die Fluggäste ihre im iPod vorhandenen Videoinhalte auf den Monitoren in den Rückenlehnen der Vordersitze anschauen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Europäischen Nutzern bringt die Vereinbarung derzeit weniger als US-Bürgern, denn Filme und Fernsehserien bietet derzeit nur der amerikanische iTunes Store. Allerdings ist es immer noch möglich, den iPod selbst mit Videos zu versorgen, Software zum Videokonvertieren oder direkt zum Aufnehmen im iPod-konformen Videoformat gibt es zuhauf.

Beginnend ab Mitte 2007 wird Passagieren von Air France, Continental, Delta, Emirates, KLM und United die On-Board-Anschlussmöglichkeit für den iPod nach und nach zur Verfügung stehen, verspricht Apple. In Zusammenarbeit mit der Panasonic Avionics Corporation hofft das Unternehmen, in Zukunft weitere Fluggesellschaften für iPod-Anschlussmöglichkeiten in Flugzeugen interessieren zu können.

Da Panasonic nach dem Scheitern von Connexion by Boeing mit einem Internetanschluss für Flugzeuge arbeitet, sind auch Online-Anbindungen zum iTunes Store denkbar. Auch wenn Derartiges noch nicht verkündet wurde, gibt es doch selten so wenige Möglichkeiten der Langeweile zu entkommen wie auf langen Flügen. Entsprechend könnte die Bereitschaft hoch sein, sich über den Wolken Filme und Musik zur Abwechslung zu bestellen - und per iPod hinterher mit sich nehmen zu können.

Laut Apple wurden weltweit bisher annähernd 70 Millionen iPods verkauft, was die Geräte zu den erfolgreichsten tragbaren digitalen Musik- und Videoabspielgeräten mache. Der zugehörige iTunes Store soll mit über 1,5 Milliarden verkauften und heruntergeladenen Songs die weltweite Marktführer unter den Online-Musikdiensten sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

BS-cooper 26. Nov 2006

Wieso, ich verneige mich vor jemandem, der ständig 75 Stunden Flüge macht. Wo fliegt man...

BS-cooper 26. Nov 2006

Tja, leider wären unsere Freunde von MS nie auf die Idee gekommen. Sicher gibts eine...

jojojij2 15. Nov 2006

und was nutzt das wenn man ins flugzeug nix mit reinnehmen darf???? die sind doch blöd

meinipodistcool 14. Nov 2006

ipod rulez!

n00B 14. Nov 2006

Na ja die nutzen wohl ihren richtigen Musik-, Videoplayer. Der ist ja wohl was...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
    Bootcamps
    Programmierer in drei Monaten

    Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
    Von Juliane Gringer

    1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
    2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
    3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

    Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
    Yuneec H520
    3D-Modell aus der Drohne

    Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
    Von Dirk Koller


        •  /