• IT-Karriere:
  • Services:

Strato versucht sich an Gameservern

Ab 15. November werden 200 Beta-Tester gesucht

Strato sucht Beta-Tester für sein neues Gameserver-Angebot. Die Tester können mindestens einen Monat lang mit bis zu 15 Personen kostenfrei spielen. Ab 15. November 2006 werden entsprechende Bewerbungen angenommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Strato-Gameserver bieten zwei Modi: Im "Basic Mode" sollen Nutzer mit wenigen Klicks das gewünschte Spiel auswählen, die Zahl der Slots bzw. Spieler bestimmen sowie Spielmodus und Rundenlänge einstellen können. Für erfahrene Spieler gibt es einen Advanced Mode, der direkten Zugriff auf die Konfigurationsdateien der Spiele bietet. Ein Versionsmanagement erlaubt es, die Änderungen jederzeit per Mausklick rückgängig zu machen.

Stellenmarkt
  1. SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Beide Modi erlauben den Upload von Maps, Skins und Sounds per FTP.

Auf den Servern stehen die Spiele Battlefield 2142, Battlefield 1942, Battlefield 2, Battlefield Vietnam, Counter-Strike 1.6, Counter-Strike: Source, Doom 3, Unreal Tournament 2004, Quake III Arena, Quake 4 (dt.), Multi Theft Auto, Need for Speed Underground, Neverwinter Nights, America's Army, Call of Duty, Call of Duty 2, F.E.A.R., Global Operations, Half-Life und Half-Life 2, Medal of Honor - Allied Assault, Painkiller, Red Orchestra, Return to Castle Wolfenstein und Return to Castle Wolfenstein: Enemy Territory, Soldier of Fortune 2: Double sowie Tactical Ops zur Verfügung. Hinzu kommen Teamspeak und eine Auswahl an Mods.

Ambitionierte Spieler können sich ab dem 15. November 2006 unter strato.de/games/beta um einen Test-Server bewerben. Insgesamt werden 200 Tester gesucht. Diese müssen volljährig sein und im Verlauf des Tests in Online-Umfragen Feedback zu den Servern geben. Unter den Beta-Testern verlost Strato zehn Apple iPods.

Preise und Konditionen eines Gameserver-Produkts hat Strato noch nicht veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 400 Euro auf ausgewählte Sony-Kameras, Objektive und Zubehör
  2. 80,75€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)
  3. ab 2.319€
  4. 331,97€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)

Walli 15. Nov 2006

@ MIsel ja habs auch gemerkt ......... Wann soll den dein Cs turnier starten ..... vllt...

o00o 15. Nov 2006

Strato war dreck ist dreck und wird dreck bleiben. Ich musste 1 jahr lang bei denen einen...

blacky 15. Nov 2006

Also ich kenne ein paar die schon GameServer bei Strato laufen liessen.. Neben schlechten...

Tar 14. Nov 2006

hab gerade mal einen Warsow Server getestet super ping :) 88.198.39.137:44400

TURBO 14. Nov 2006

Solange zumindest Arcor noch umständlich zu Strato routet, finde ich die Strato Server...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4a - Test

Das Pixel 4a ist Googles neues Mittelklasse-Smartphone: Es kostet 350 Euro und hat unter anderem die gleiche Hauptkamera wie das Pixel 4.

Google Pixel 4a - Test Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

    •  /