Abo
  • Services:

Microsoft gründet Allianz für Interoperabilität

Sun, Novell, BEA und die Software AG sind zum Start mit dabei

Für mehr Interoperabilität mit Microsoft-Systemen soll die neu gegründete "Interop Vendor Alliance" sorgen. An dem von Microsoft initiierten Zusammenschluss beteiligen sich unter anderem auch AMD, Novell, Sun und die Software AG.

Artikel veröffentlicht am ,

Interoperabilität sei ebenso wichtig wie Sicherheit, so das Feedback der eigenen Kunden, erklärt Microsoft. Um dieses Bedürfnis zu adressieren, ruft Microsoft die "Interop Vendor Alliance" ins Leben, um in diesem Rahmen mit anderen Unternehmen zusammenzuarbeiten. Ziel dabei sei, dafür zu sorgen, dass die Angebote der Dritthersteller mit Microsoft-Systemen zusammenarbeiten.

Zu den Gründungsmitgliedern der "Interop Vendor Alliance" zählen neben Microsoft unter anderem AMD, BEA, Business Objects, CA (Computer Associates), Citrix, NEC, Novell, Siemens Enterprise Communications, Software AG, SugarCRM, Sun Microsystems und XenSource. Weitere Unternehmen lädt Microsoft ein, sich an der Initiative zu beteiligen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ statt 39,99€
  2. 159,00€
  3. (u. a. Professional Akku Schlagbohrschrauber 109,33€, Akku-Baustellen-Lampe 94,10€)
  4. (u. a. Steuer Sparbuch 2019 19,99€)

iggy 16. Nov 2006

Dumeinst das, wo unter "Beschreibung" steht: "Fügt Zugang zum Internet Explorer zum...

yxcewrr 15. Nov 2006

wenn ein Microsoft hier zum x-ten Mal den Versuch startet die internationalen...

Frickler 15. Nov 2006

Merkwürdiges Argument, tut mir leid. Natürlich ist alles, was ich tue, meiner Meinung...

AlgorithMan 14. Nov 2006

http://de.wikipedia.org/wiki/Embrace%2C_Extend_and_Extinguish steve ballmer hat vor ca...

AlgorithMan 14. Nov 2006

klar doch - gib mir den quellcode für den windows kernel, wo der file-system support...


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


      •  /