Abo
  • Services:

Service Pack für Virtuozzo 3 unterstützt VLANs

Update für die Windows- und Linux-Version angekündigt

SWsoft hat das Service Pack 1 für seine Virtualisierungssoftware Virtuozzo angekündigt. Damit werden die aktuellen Linux- und Windows-Versionen um neue Netzwerkfunktionen erweitert. Während die Linux-Version bereits verfügbar ist, soll das Windows-Update in einem Monat erscheinen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Service Pack 1 ist für Virtuozzo 3.0 für Linux sowie für Virtuozzo 3.5.1 für Windows gedacht. Die Windows-Version wird allerdings erst im Dezember 2006 von SWsoft freigegeben und fügt dann Unterstützung für den Citrix Presentation Server hinzu, der sich dann ohne spezielle Einstellungen in einer virtuellen Umgebung installieren lässt.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz

Sowohl die Linux- als auch die Windows-Variante der Software erhalten durch das Update Unterstützung für eine Netzwerkadapter-Schicht, so dass sich jeder Dienst, der Ethernet benötigt, innerhalb einer virtuellen Umgebung ausführen lassen soll. Zudem werden nun VLANs unterstützt, um Netzwerktransfer zu isolieren und das Linux-Update erlaubt es, Administratoren einer virtuellen Maschine mehrere virtuelle CPUs zuzuweisen. Dies wird nur durch die Anzahl der physisch vorhandenen Prozessoren beschränkt. Das Windows-Update hingegen soll einen neuen CPU-Scheduler umfassen.

Das Linux-Update soll ab sofort über den SWsoft-Update-Dienst zur Verfügung stehen, über den in etwa einem Monat dann auch das Windows-Update erhältlich sein soll.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /