Abo
  • Services:

Eve-Online-Entwickler fusioniert mit White Wolf

Abenteuer im Weltraum bald auch auf dem Mac

CCP Games veranstaltete vom 9. November bis 11. November 2006 zum dritten Mal in Reykjavik (Island) das Fanfest rund um das Online-Rollenspiel Eve Online. Das ausverkaufte Fanfest zog dieses Mal 650 Spieler und Pressevertreter an, die sich mit den Entwicklern und anwesenden Freiwilligen (Volunteers) von Eve Online auseinander setzen konnten und die verkündete Fusion mit White Wolf mit Begeisterung aufnahmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Neue Eve Engine
Neue Eve Engine
Die Fusion der beiden Spieleschmieden präsentierte der CEO von CCP Games Hilmar Veigar "Hellmar" Pétursson mit einer Portion Humor, sprach von einer "World Domination Tour 2006" und zeigte einige Mutationen, die möglicherweise aus der Zusammenarbeit entstehen könnten. Der eigentliche Grund für die Zusammenarbeit besteht eher in der gegenseitigen Ergänzung. White Wolf ist bekannt für sein "World of Darkness"-Universum (Vampire - The Masquerade) und wird dementsprechend vor allem die Offline-Inhalte entwickeln und so etwa an Artworks, Geschichten und Spielen arbeiten, so dass sich CCP wieder stärker auf das Spiel konzentrieren kann. Auf eigene Faust hatte CCP bereits ein Tradingcard-Spiel (Eve - The Second Genesis) entwickelt und es unter anderem auf der vergangenen Spiel 2006 in Essen vorgestellt. An dem Eve-Online-Magazin E-ON wird sich jedoch nichts ändern, dieses wird weiterhin von MMM Publishing erzeugt und nicht von White Wolf übernommen.

Stellenmarkt
  1. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart
  2. Controlware GmbH, München, Ingolstadt

In der anschließenden Podiumsdiskussion, die den inhaltlichen Abschluss des Fanfests bildete, betonte der CEO von CCP abermals, dass Eve Online trotz der Fusion weiterhin Priorität haben werde. Senior Producer Nathan "Oveur" Richardsson machte zudem klar, dass trotz des Wachstums und des Versuchs, mehr Spieler für Eve Online zu begeistern, das Spiel weiterhin eine Welt bleiben werde, die das Überleben im Weltraum zu einer Herausforderung macht ("It's a brutal harsh universe, where nobody loves you").

Neue Eve Engine
Neue Eve Engine
Zur weiteren Verbreitung von Eve Online gehört zudem auch die geplante Mac-Version, die ähnlich wie auch die Linux-Version mit Transgamings Hilfe möglich gemacht werden soll. Die Entwicklung mit Cider steht jedoch noch am Anfang, so gibt es derzeit weder ein Veröffentlichungsdatum noch ist klar, inwieweit etwa die kommende Grafikengine auch auf dem Mac verfügbar sein wird oder ob nur die Eve Classic genannte Engine zur Verfügung stehen wird. Wenig Hoffnung können sich zudem Besitzer alter Rechner von Apple machen, derzeit soll Cider nur auf Intel-basierten Macs laufen. Einen nativen Mac-Client wird es von CCP Games nicht geben.

Sowohl die Ankündigung der Fusion mit White Wolf als auch die Ankündigung der Mac-Version wurden von dem Publikum äußerst positiv angenommen.

Ein vollständiger Bericht des Eve Online Fanfest 2006 wird im Laufe der Woche erscheinen. Golem.de hatte die Gelegenheit, mit einigen Entwicklern zu sprechen und wird unter anderem über die Sprachintegration mit Vivox, die Erweiterung Revelations, Neuentwicklungen großer Teile des Spiels, Eve Online in zehn Jahren, die Bedeutung für Island und die weiteren Pläne des Ausbaus der Zusammenarbeit mit White Wolf berichten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Elements Portable 2 TB für 61,99€ statt 69,53€ im Vergleich und SanDisk Ultra...
  2. 79,99€ (Vergleichspreis 99€)
  3. 399€ + Versand (Vergleichspreis 503,98€)
  4. ab 499€ (Vergleichspreis Smartphone ca. 550€, Einzelpreis Tablet 129€)

Penz 05. Jul 2014

Ah moment, eine Plex kostet 19.99EUR, ein Monat 14.95 EUR°! 12 Monate Abo 10,95 pro...

DexterF 14. Nov 2006

Das haben sie nämlcih abgesägt, als die Gewinne rückläufig wurden und durch das Light...

DjNorad 14. Nov 2006

Hossa ^^ ich hoffe das stört dich nicht ;-) Schöner zusammenschnitt mit guter...

realSeaStorm 14. Nov 2006

:D Wie er schon auf dem Fanfest sagte: Less talk, more drink! :D

osjumper 14. Nov 2006

Joa funzt auch schon ganz gut, allerdings reichen die 20fps für's PvP nicht ganz aus...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /