Abo
  • Services:

Java SE 6 als Release Candidate

"Mustang" soll im Dezember 2006 kommen

Eigentlich hätte Java 6 alias Mustang bereits im Oktober 2006 veröffentlicht werden sollen, doch Fehler in der Beta-Version verhinderten dies. Nun hat Sun den Release Candidate der Standard Edition (SE) für Linux, Solaris und Windows veröffentlicht. Die fertige Version soll im Dezember 2006 folgen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Entwicklung der Java Platform Standard Edition (SE) 6 konzentrierte sich vor allem auf die Punkte Web 2.0, Diagnose, Überwachung und Management sowie Erweiterungen für den Desktop-Einsatz. So enthält Java SE 6 unter anderem ein Framework für Skriptsprachen wie PHP und natürlich JavaScript, wodurch der Zugriff von diesen Sprachen auf Java erleichtert werden soll.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Zudem kommt die neue Java-Version mit einem vollständigen Client-Stack für Webservices daher, der auch neue Techniken wie JAX-WS 2.0 und JAXB 2.0 unterstützt. Die Möglichkeiten für Diagnose, Überwachung und Management wurden unter anderem durch eine erweiterte Unterstützung von Suns dynamischem Tracing-Framework DTrace ergänzt. DTrace ist auch ein Teil von Solaris 10.

Darüber hinaus bringt das Java Development Kit (JDK) die Datenbank Java DB mit, Suns Variante von Apache Derby. Java DB bzw. Derby ist eine komplett in Java geschriebene Datenbank, die nur 2 MByte Speicher benötigt und komplett ohne Administration eingesetzt werden kann. Dabei zielt Derby vor allem auf Anwendungen ab, die kein großes Enterprise-Datenbank-System benötigen, beispielsweise Kassensysteme und kleine Webseiten.

Doch auch für in Java geschriebene Desktop-Anwendungen soll Java SE 6 sichtbare Änderungen bieten. Insbesondere bei der Textdarstellung, Drag-and-Drop-Funktionen und der Anzeige von Tabellen sollen Java-Anwendungen nun nativen Desktop-Applikationen näher kommen.

Der Release Candidate von Java SE 6 steht ab sofort für Linux, Solaris und Windows zum Download bereit. Die neue Version ist auch mit Windows Vista kompatibel, über die genauen Änderungen in diesem Zusammenhang informieren die Release Notes. Wie üblich bietet Sun auch den Quellcode des JDK zum Download an.

Die fertige Version soll dann im Dezember 2006 veröffentlicht werden. Angeblich plant Sun, die Java SE sowie die Micro Edition (ME) unter die GPL zu stellen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Alex0801 23. Nov 2006

Sehe ich ähnlich. Zudem ist OpenSource wirklich kein zusammengefrickelter kram. Es gibt...

Alex0801 23. Nov 2006

Es gibt da so ein Zitat: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019)

Wir haben uns Dells neues XPS 13 auf der CES 2019 angesehen.

Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

    •  /