Abo
  • Services:

Java SE 6 als Release Candidate

"Mustang" soll im Dezember 2006 kommen

Eigentlich hätte Java 6 alias Mustang bereits im Oktober 2006 veröffentlicht werden sollen, doch Fehler in der Beta-Version verhinderten dies. Nun hat Sun den Release Candidate der Standard Edition (SE) für Linux, Solaris und Windows veröffentlicht. Die fertige Version soll im Dezember 2006 folgen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Entwicklung der Java Platform Standard Edition (SE) 6 konzentrierte sich vor allem auf die Punkte Web 2.0, Diagnose, Überwachung und Management sowie Erweiterungen für den Desktop-Einsatz. So enthält Java SE 6 unter anderem ein Framework für Skriptsprachen wie PHP und natürlich JavaScript, wodurch der Zugriff von diesen Sprachen auf Java erleichtert werden soll.

Stellenmarkt
  1. ITG Isotope Technologies Garching GmbH, Garching bei München
  2. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel

Zudem kommt die neue Java-Version mit einem vollständigen Client-Stack für Webservices daher, der auch neue Techniken wie JAX-WS 2.0 und JAXB 2.0 unterstützt. Die Möglichkeiten für Diagnose, Überwachung und Management wurden unter anderem durch eine erweiterte Unterstützung von Suns dynamischem Tracing-Framework DTrace ergänzt. DTrace ist auch ein Teil von Solaris 10.

Darüber hinaus bringt das Java Development Kit (JDK) die Datenbank Java DB mit, Suns Variante von Apache Derby. Java DB bzw. Derby ist eine komplett in Java geschriebene Datenbank, die nur 2 MByte Speicher benötigt und komplett ohne Administration eingesetzt werden kann. Dabei zielt Derby vor allem auf Anwendungen ab, die kein großes Enterprise-Datenbank-System benötigen, beispielsweise Kassensysteme und kleine Webseiten.

Doch auch für in Java geschriebene Desktop-Anwendungen soll Java SE 6 sichtbare Änderungen bieten. Insbesondere bei der Textdarstellung, Drag-and-Drop-Funktionen und der Anzeige von Tabellen sollen Java-Anwendungen nun nativen Desktop-Applikationen näher kommen.

Der Release Candidate von Java SE 6 steht ab sofort für Linux, Solaris und Windows zum Download bereit. Die neue Version ist auch mit Windows Vista kompatibel, über die genauen Änderungen in diesem Zusammenhang informieren die Release Notes. Wie üblich bietet Sun auch den Quellcode des JDK zum Download an.

Die fertige Version soll dann im Dezember 2006 veröffentlicht werden. Angeblich plant Sun, die Java SE sowie die Micro Edition (ME) unter die GPL zu stellen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-72%) 5,55€

Alex0801 23. Nov 2006

Sehe ich ähnlich. Zudem ist OpenSource wirklich kein zusammengefrickelter kram. Es gibt...

Alex0801 23. Nov 2006

Es gibt da so ein Zitat: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /