Abo
  • Services:
Anzeige

Aldi: AMD-Turion-64-Notebook für 800,- Euro

MD 97900 mit Breitbild-LCD und DVB-T-Lösung

Aldi bringt am 15. bzw. 16. November ein neues Notebook mit AMD-Prozessor. Das Gerät ist im unteren Preissegment angesiedelt und stammt wie üblich vom Lieferanten Medion. Das MD 97900 kommt mit einem AMD-Prozessor Turion 64 Mobile (Mk-36) mit 2 GHz daher und bringt einen Arbeitsspeicher von einem GByte mit, der auch schon den Maximalausbau markiert.

Zur Ausstattung gehört Nividias integrierte Grafiklösung GeForce Go 6150, die bis zu 512 MByte Turbocache unterstützt. Die Auflösung des eingesetzten 15,4-Zoll-Breitbild-LCD im Bildformat 16:10 liegt bei 1.280 x 800 Pixeln. Dazu kommen eine 80-GByte-Festplatte und ein Double-Layer-DVD-Brenner, der auch zur DVD-RAM kompatibel ist.

Anzeige

Im Notebook finden sich ein WLAN-Modul nach IEEE 802.11 b/g, Fast-Ethernet, ein Modem, je ein VGA- und Component-Video-Ausgang, Stereo- und 5.1-Kanal-Raumklang (Analog + S/P-DIF über dieselben Schnittstellen), 3x USB 2.0, Firewire400 und ein PCI-Express-Card-Slot 54 für Erweiterungskarten sowie ein Kartenleser für SD, MMC und Memory-Stick (Pro).

Zur Bedienung des Geräts gibt es neben der Tastatur und dem als Mausersatz dienenden Touchpad auch eine mitgelieferte optische USB-Maus. Wie lange der Lithium-Ionen-Akku des MD 97900 durchhält, verriet Aldi nicht.

Auch fehlen Angaben zum Gewicht und der Größe des Notebooks. Im Lieferumfang sind eine Tragetasche und eine Fernbedienung sowie eine kombinierte Steckkarte für DVB-T und Analog-TV samt Ausziehantenne enthalten.

Vorinstalliert und mitgeliefert werden Windows XP Media Center Edition 2005, Microsoft Works 8.5, WISO Mein Geld Professional 2006, PowerDVD 7, PowerDirector 5 SE, PowerProducer 3 und Medi@Show 3 SE. Dazu kommen Nero Burning ROM 7 Essentials, Nero Recode Essentials, Nero Express Essentials und Nero Vision Essentials sowie Sceneo Bonavista. Auch ein DivX-Codec und AOLs Einwahl-Software in der Version 9.0 sind vorinstalliert. Die Systemwiederherstellung erledigt Software von Symantec. Der Bullgard-Virenscanner erhält kostenlose Updates nur für 90 Tage, danach muss bezahlt werden.

Das neue Aldi-Notebook MD 97900 kostet 799,- Euro und soll ab 15. November 2006 bei Aldi-Nord erhältlich sein. Einen Tag später ist es auch bei Aldi-Süd für den gleichen Preis zu haben. Wie bei Aldi-Notebooks üblich beträgt die Garantie drei Jahre.

Dem Notebook liegt ein Gutschein für Windows Vista Home Premium bei. Damit ist man berechtigt, ein lizenzkostenfreies Upgrade auf Windows Vista Home Premium zu erwerben. Ein Versand- und Bearbeitungkostenanteil von 19,95 Euro kommt allerdings auf den Käufer dennoch zu. Der Gutschein gilt bis Ende März 2007.


eye home zur Startseite
timi 04. Sep 2007

toll das laptop musste ich schon jetzt zum 2ten mal in reperatuhr schicken und das...

MichaelCode 21. Nov 2006

...vermutlich wegen der zu erwartenden geringen Akkulaufzeit. Im Außendienst machen...

Alexander S. 16. Nov 2006

Schon richtig. Allerdings sind Notebooks ohne OS häufig nicht zwangsläufig günstiger...

Alexander S 16. Nov 2006

Dell verbaut das Ding in der Inspiron 1501 Serie auch. Siehe http://www1.euro.dell.com...

rubber-duke 15. Nov 2006

Genauso sehe ich das auch. Hinzu kommt: Das andere Notebook ist ein FSC. Davon sollte...


Blog-testberichte.de / 13. Nov 2006

Die herrschende Meinung / 13. Nov 2006

Dual-Prozessor-Laptop vom Discounter



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash direct GmbH, Stuttgart
  2. MKB Mittelrheinische Bank GmbH, Koblenz
  3. Beko Technologies GmbH, Neuss
  4. über Hays AG, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 244,90€ + 5,99€ Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

  1. Re: Elektroautos waren nie unbeliebt in Deutschland

    JackIsBlack | 05:14

  2. Re: Alexa, wo ist das nächste Freudenhaus?

    ve2000 | 04:55

  3. Re: Migration X11 -> Wayland

    breakthewall | 04:44

  4. Re: Wow, sehr gut. Haben will.

    Köln | 04:08

  5. Re: äußerst überraschend

    Apfelbrot | 04:03


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel