Abo
  • Services:

Billigtinte mit Druckkopfadapter für Canons Pixma-Drucker

Adapter umgeht Problem Füllstandsanzeige

Der Tintenhersteller Geha hat einen Adapter entwickelt, mit dem es nun auch möglich ist, Nachfüllpatronen für Canon-Pixma-Drucker wie beispielsweise den IP3300, den IP4200 oder den M500 zu nutzen. Bislang scheiterte ein Einsatz günstigerer Tintenpatronen an dem chipgeschützten Canon-Druckkopf.

Artikel veröffentlicht am , yg

Der Adapter sorgt dafür, dass der Original-Druckkopf von Canon weiter genutzt wird und damit die Tintenfüllstandsanzeige korrekt arbeitet. Bislang haben die Drucker der Pixma-Serie zwar auch mit Billigtinten zusammengearbeitet, allerdings funktionierte die Füllstandanzeige nicht mehr. Das konnte zur Folge haben, dass der Anwender nicht gewarnt wurde, wenn die Tinte eingetrocknet oder zu wenig Tinte in der Kartusche war. Doch wenn die Flüssigkeitszufuhr gehemmt war, konnte dies unter Umständen den sensiblen Druckkopf zerstören.

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Düsseldorf
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Köln

Wer auf die Geha-Tinte umsteigen will, muss sich das Geha-Tuning-Set kaufen, das aus einem kompletten Patronensatz für seinen Drucker sowie einem kostenlosen Adapter besteht. Dieser wird in den Drucker eingeklickt, anschließend steckt der Nutzer die Patronen in den Adapter. Der einmal eingesetzte Adapter muss nicht jedes Mal ausgetauscht werden, es reicht, in Zukunft neue Kartuschen nachzukaufen.

Geha verspricht derzeit sogar, jede eingesandte leere Canon-Originalpatrone mit Chip gegen eine neue Geha-Patrone einzutauschen.

Das Tuning-Kit-CT01 mit Adapter und fünf Patronen soll 45,- Euro kosten, das Paket mit CMYK plus Schwarzpatrone ohne Adapter 40,- Euro, eine einzelne Geha-Patrone 10,- Euro. Ab 1. Dezember 2006 will Geha die Tintenkonkurrenz ausliefern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Golem.de goes... 19. Nov 2006

Das ist das Beste was ich heute gelesen habe!

Halsab Schneider 13. Nov 2006

... Waren die das nicht, die gerade dafür sorgen, dass druckerzubehoer.de keine...

Anonymer Nutzer 13. Nov 2006

..oder man kauft einen Ersatzdruckkopf. Ist sogar lieferbar, z.B. Atelco. Kostet so um...


Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /