Abo
  • Services:

Zuxxez-Rollenspiel Two Worlds braucht länger

Fantasy-Rollenspiel von den Earth-Entwicklern

Das von Reality Pump entwickelte Fantasy-Rollenspiel "Two Worlds" wird doch nicht mehr in diesem Jahr erscheinen. Die für ihre Earth-Strategiespielserie bekannten Entwickler brauchen noch etwas mehr Zeit; immerhin wurde aber ein konkretes Erscheinungsdatum genannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Two Worlds (PC)
Two Worlds (PC)
Wie die Earth-Spiele wird auch das für PC und Xbox 1 angekündigte Two Worlds über den Spieleproduzenten Zuxxez erscheinen. Deren Vizepräsident Business Development Dirk P. Hassinger begründet die Verschiebung: "Wir haben uns entschlossen, den Entwicklern noch ein paar Wochen zusätzlich für das Fein-Tuning zu geben, damit unser Titel ein rundum gelungener Rollenspiel-Spaß wird." Hassinger zeigt sich überzeugt davon, mit Two Worlds Rollenspielfans aus aller Welt ansprechen zu können.

Zuvor wurde das Spiel für das vierte Quartal 2006 in Aussicht gestellt, was schon eine Verschiebung darstellte. Two Worlds ist nun für den 7. März 2007 angekündigt. Dann soll der Titel zeitgleich für PC und Xbox 360 in die Läden kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Excalibur 19. Jun 2007

Hääääää? Für was braucht ihr bei Two Worlds einen NoCD Patch ??? Ich habe das Spiel...

TiGr 20. Nov 2006

Seid gegrüßt! Ich bin TiGr und auf der suche nach aktiven Foren mit Membern, die...

mikl 20. Nov 2006

aber gewinn macht diese firma an den raubkopierern...erst mal 1-2 wochen schön sharen...

nightrain 20. Nov 2006

seit der frechen gelderschleichung durch massenabmahnungen über eine schweizer...

LöL 13. Nov 2006

Troll ^^ einfach nur blöd :D die produzieren nur Trash


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /