Abo
  • Services:

PDAs verlieren zunehmend an Attraktivität

Weiter schrumpfender PDA-Weltmarkt

Weltweit interessieren sich Kunden immer weniger für klassische PDAs. Das berichten die Marktforscher von IDC, die mit dem dritten Quartal 2006 das elfte Quartal in Folge verzeichnen, in dem die Menge der verkauften mobilen Assistenten zurückgeht. Unverändert führt Palm den PDA-Markt unangefochten an und konnte den Marktanteil weiter erhöhen, so dass HP abgeschlagen auf dem zweiten Rang verharrt.

Artikel veröffentlicht am ,

Trotz eines Rückgangs der verkauften PDAs hat Palm seinen Marktanteil deutlich steigern können und seine Marktführerschaft unter Beweis gestellt. Deckten die Kalifornier vor einem Jahr nur 30,6 Prozent des PDA-Bedarfs, liegt der Marktanteil im dritten Quartal 2006 bei 40,9 Prozent. Das entspricht 450.000 abgesetzten Geräten.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

HP bringt es als ewiger Zweiter auf 240.000 PDAs und erreicht damit einen Anteil von 21,8 Prozent. Ein Jahr zuvor lag der Marktanteil noch bei 25 Prozent. Damals trennte HP nur 5 Prozent vom Marktführer. Mittlerweile hat sich der Abstand auf 19,1 Prozent vergrößert.

Den dritten Rang belegt Dell mit einem Marktanteil von 9,5 Prozent, den sich die Amerikaner mit dem asiatischen PDA-Hersteller Mio teilen müssen. Beide Firmen setzten auf dem Weltmarkt im dritten Quartal 2006 jeweils 105.000 Geräte ab. Noch im Vorjahr verbuchte Dell einen sicheren dritten Platz mit einem Anteil von 10 Prozent. Mio konnte ordentlich zulegen und musste sich vor einem Jahr noch mit einem Marktanteil von 6,3 Prozent begnügen.

Den fünften Rang konnte Sharp überraschend für sich verbuchen und setzte 40.000 PDAs ab, was einem Anteil von 3,6 Prozent entspricht. Noch ein Jahr zuvor lag der Anteil bei sehr bescheidenen 0,8 Prozent. Der gesamte PDA-Weltmarkt setzte 1,1 Millionen Geräte ab, während es im Vorjahreszeitraum noch 1,6 Millionen PDAs waren. Die aktuellen Zahlen bedeuten das elfte Quartal in Folge, in dem der PDA-Markt schrumpfende Verkaufszahlen zu verzeichnen hat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)
  2. 12,49€
  3. 219€ + Versand (Vergleichspreis 251€)
  4. 69€

Michael - alt 13. Nov 2006

Lach, die Erkenntnis hat sich bei mir im Jahr 2000 endgültig durchgesetzt. Da fing der...

Painy187 13. Nov 2006

Dein vorredner meinte wohl, dass du sagtest, dass du eben das PDA zu hause lässt, wenn...

Goedel 12. Nov 2006

Was fehlt, ist ein guter und vor allem günstiger Linux-PDA, der auch in Deutschland...

y-pc 12. Nov 2006

kann man bei den pda's im 10 finger-system schreiben? mal abgesehen von ner externen...

DocDix 11. Nov 2006

PDAs sind keine Geschmackssache sondern eher des Bedarfs. Im Aussendienst ist die Timer...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /