Abo
  • Services:

Keine Kopfhörerkabel: Sony pumpt Musik über den Körper

Neues Patent zur Signalübertragung durch elektrisches Feld des Menschen

In den USA hat Sony ein Patent auf die Übertragung von Musiksignalen an der Oberfläche des menschlichen Körpers entlang beantragt. Das Unternehmen will sich dabei das elektrische Feld des Körpers zunutze machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony hat in den USA eine Patentschrift eingereicht, welche die Übertragung von Audiosignalen über das elektrische Feld des Menschen beschreibt. Auch dieses Feld kennt jeder, dem schon mal etwa durch das Reiben an einem Katzenfell mit Plastik die Haare zu Berge standen. Laut des Patentantrages sollen zwei Elektroden, die keinen direkten Hautkontakt benötigen, Musik von einem am Gürtel getragenen Musikplayer bis zu den Ohren übermitteln können.

Die Kopfhörer brauchen aber Digital-Elektronik, um die Signale auszupacken und zu verstärken. Zwar, so Sony in seiner Erfindungsbeschreibung, sei die Technik noch anfällig gegen andere elektrische Felder. Für die Übertragung von mit 48 Kilobit pro Sekunde komprimiertem ATRAC-Material soll sie aber ausreichen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen
  2. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  3. 219€ (Vergleichspreis 251€)

kenshinxl 14. Nov 2006

patent hin patent her. recht so. no risk no fun. wenn sie geld darin investieren, diese...

Grem 13. Nov 2006

*zuck* *bzzzt* *zuck* *bzzzt* "entschuldigung, gehts ihnen nicht gut?" "nein, nein, alles...

Kein Kostverächter 13. Nov 2006

Hoffentlich... *duck & weg* ;-)

[ff] 13. Nov 2006

man ist dann gezwungen, die windows startmelodie zu singen

[ff] 13. Nov 2006

Rofl, ja die fiesen elektrofelder. aber stimmt, wenn du den kopf in die mikrowelle...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /