Abo
  • Services:
Anzeige

LifeService: Das Ende des ungenauen Notrufs

Neues Ortungssystem verbessert Opfersuche über GPS

Die Björn Steiger Stiftung will den Rettungsleitstellen in Deutschland ein System zur besseren Ortung von Menschen in Notfallsituationen kostenlos zur Verfügung stellen. Mit LifeService sollen die oft ungenauen, falschen oder fehlenden Ortsangaben bei einem Notruf durch eine Ortung des Handys des Anrufers ergänzt werden. Die Retter hoffen, Unfallopfer somit schneller aufzufinden. Der Dienst arbeitet jedoch nur, wenn sich der Handybesitzer vorher registriert hat.

Durchschnittlich gehen in Deutschland unter den beiden Notrufnummern 110 und 112 pro Tag etwa 60.000 Notrufe per Handy ein. Und oft kennt der Anrufer nicht die genaue Adresse des Unfallortes. Das Rätselraten um die Unfallstelle kostet jedoch Zeit. Untersuchungen belegen nach Angaben der Björn Steiger Stiftung, dass durch die Verkürzung der Rettungszeit von 20 auf 10 Minuten ca. 20 Prozent mehr Notfallpatienten überleben. Hier setzt das Ortungssystem der Björn Steiger Stiftung ein.

Anzeige

Das System nutzt GPS (Global Positioning System) und lokalisiert Handybesitzer bis auf wenige Meter genau. Doch diese exakte Ortung kann nur erfolgen, wenn das Handy mit einem GPS-Modul ausgestattet ist, das derzeit noch bei den wenigsten Handys zur Standardausrüstung gehört. Verfügt das Mobiltelefon nicht über einen GPS-Empfänger, kann der Standort des Anrufers über die Funkzelle bestimmt werden, in die sein Handy eingeloggt ist. Diese Methode ortet jedoch sehr viel ungenauer als GPS.

Der fränkische Anbieter mobiTell hat ein Notruf-Telefon plus den dazugehörigen Service im Angebot, der nach einem vergleichbaren Prinzip funktioniert.

Um den LifeService zu nutzen, ist eine Registrierung unter der kostenfreien Rufnummer 0800/1011599 notwendig. Innerhalb Deutschlands ist der Dienst bei einem Notruf kostenlos. Die Berliner Feuerwehr wird als erste große Rettungsleitstelle den neuen Service einsetzen. Bis Anfang 2007 sollen alle 306 deutschen 112-Notruf-Leitstellen mit der Handy-Lokalisierung ausgestattet sein.


eye home zur Startseite
Armin Reitz 08. Sep 2008

Senioren oder Pferde Pferdesenioren oder Seniorenpferde oder wer iooder was soll...

NN 12. Nov 2006

ich glaube es handelt sich nicht um GPS sondern um die übliche Zellenortung des Handys...

Diskriminante 12. Nov 2006

Da hast du recht! So wie ich das verstanden habe funktioniert das so: Der Netzbetreiber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  2. NOWIS GmbH, Oldenburg
  3. Technische Universität Hamburg, Hamburg
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 9,99€
  2. (-50%) 4,99€
  3. (-10%) 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Pro Gerät soll der Austausch maximal zweimal...

    rsaddey | 20:06

  2. Was ist denn 1&1?

    Juge | 20:05

  3. Re: Digitalisierung, Bedeutung?

    senf.dazu | 20:03

  4. Re: Wer ist so blöd

    roli8200 | 20:03

  5. Re: der Wagen verkauft sich gut?

    bplhkp | 20:02


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel