Abo
  • Services:
Anzeige

Nvidia veröffentlicht SDK für Stream Programming mit G80

GeForce 8800 dient als Coprozessor

Zeitgleich mit der Vorstellung des neuen Grafikprozessors GeForce 8800 hat Nvidia auch eine Programmierumgebung für den neuen Chip vorgestellt. Damit lassen sich die bis zu 128 Shader-Einheiten der 8800-Familie für Stream-Processing mit hunderten von Threads gleichzeitig verwenden.

Durch die flexible Architektur des G80-Prozessors als Basis der 8800-Grafikkarten lassen sich die "Unified Shaders" für die Parallelisierung von Code recht effizient einsetzen. Da aber nicht ein Betriebssystem und dessen Scheduler Zugriff auf die Shader hat, benötigt die GPU stets angepasste Software. Nvidia liefert diese nun in Form eines C-Compilers, mit dem sich Anwendungen für den G80 schreiben lassen. Der Compiler und die nötigen Bibliotheken stehen aber nur Entwicklern zur Verfügung, die sich bei Nvidia registrieren lassen und ihre Arbeit an professioneller Software auch nachweisen können.

Anzeige

Mit seiner Entwicklungsumgebung folgt Nvidia dem Trend zum Stream Programming. Dahinter steckt die Idee, die vielfältigen Recheneinheiten eines PCs gemeinsam arbeiten zu lassen. Für sein "CUDA" genanntes Konzept (Compute Unified Device Architecture) gibt Nvidia als Beispiel an, dass ein PC-Prozessor mit mehreren Kernen die Aufbereitung von Daten in einigen wenigen Threads übernehmen könnte und die feinen Berechnungen einzelner Teile dann auf der GPU laufen sollen. Derartige Modelle eignen sich etwa für die professionelle Bildverarbeitung in der Medizin oder bei geologischen Forschungen: Aus teilweise mehreren Terabyte von Daten muss ein einzelnes Bild werden. Die Berechnungen dafür sind vergleichsweise einfach, aber auf Grund der Datenmenge zeitintensiv. Gleichzeitig lassen sie sich aber gut parallelisieren.

Für Stream Programming auf dem G80 spricht laut Nvidia der gemeinsame Cache auf dem Grafikprozessor, über dessen Größe und Zugriffsmuster der Chiphersteller aber noch keine Angaben gemacht hat. Die einzelnen Shader-Einheiten sollen über diesen Cache Daten austauschen können, so dass auch voneinander abhängige Threads selten aufeinander warten müssen. Das CUDA-Paket bietet Nvidia für Windows XP und Linux an. Dazu gehört auch ein eigener Treiber für die Grafikkarte, mit dem CUDA-Programme dann auch ohne das SDK laufen können.


eye home zur Startseite
DjNorad 13. Nov 2006

Ja Avivo is ne feine Sache ... nur leider nicht als Plug-In für z.B. Premiere Pro...

LeMurmel 13. Nov 2006

Wenn ich mir JETZT einen Rechner zusammenbasteln würde, dann wäre ein Core2 Duo E6400...

@ 11. Nov 2006

Für den Übergang ok, aber längerfristig wird so ein komplexes Programmiermodell - mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continum AG, Freiburg
  2. FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, Frankfurt am Main
  3. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  4. Bayerische Versorgungskammer, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 13,99€
  3. (-15%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  2. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  3. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  4. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft

  5. Ryzen 2000

    AMDs Ryzen-Chip schafft 200 MHz mehr

  6. Radeon Software

    AMD-Grafiktreiber spielt jetzt wieder Alarmstufe Rot

  7. Crayfis

    Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  8. Hasskommentare

    Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte

  9. Geplante Obsoleszenz

    Italien ermittelt gegen Apple und Samsung

  10. Internet

    Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Messenger Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Re: Das wird ein Spaß

    crazypsycho | 14:45

  2. Re: Trotz gesteigerter Qualität fehlen mir noch...

    berritorre | 14:45

  3. Re: Warum sollte das auch anders sein?

    CerealD | 14:44

  4. Re: Hass?!

    mnementh | 14:44

  5. Re: Fehlurteil

    crazypsycho | 14:44


  1. 14:47

  2. 13:05

  3. 12:56

  4. 12:05

  5. 12:04

  6. 11:52

  7. 11:44

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel