Abo
  • Services:

United Internet wächst vor allem im Kerngeschäft

Rund 2,09 Millionen DSL-Kunden im Konzern

Rund 914,0 Millionen Euro konnte United Internet in den ersten neun Monaten 2006 umsetzen, 68 Prozent mehr als im Vorjahr. Dazu trägt in ganz erheblichem Maße aber auch die Übernahme des Portalgeschäfts von Web.de und des britischen Hosters Fasthosts bei, ebenso ein stabiler Anstieg der kostenpflichtigen Kundenverträge.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen (EBITDA) stieg um 114 Prozent von 87,7 Millionen Euro auf 187,5 Millionen Euro und der Vorsteuergewinn (EBT) verdoppelte sich von 73,2 Millionen Euro auf 146,9 Millionen Euro.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Im Vergleich zum 30. September 2005 konnte die Anzahl der Kundenverträge um 1,92 Millionen auf 6,13 Millionen gesteigert werden. Im Webhosting-Geschäft wuchs United Internet vor allem im Ausland stark, die Zahl der Verträge legte im Vergleich zum Vorjahresstichtag um 620.000 zu, einschließlich rund 250.000 Kundenverträgen aus der im Mai vollzogenen Übernahme des britischen Webhosters Fasthosts. United Internet zählt 1,16 Millionen Verträge im Ausland, im Bereich Webhosting insgesamt, inklusive des Deutschland-Geschäfts, sind es 2,73 Millionen - ein Plus von 720.000 im Vergleich zum 30. September 2005.

Im Bereich Information Management stieg die Zahl der Verträge - bedingt auch durch die Übernahme des Web.de-Portalgeschäfts Ende 2005 - um 690.000 auf 1,13 Millionen. Im DSL-Geschäft konnte das Unternehmen gegenüber dem Vorjahr um 560.000 auf 2,09 Millionen Kundenverträge zulegen. Rund 780.000 Kunden davon nutzen eine Telefon-Flatrate. Die monatlich terminierten Telefonminuten stiegen von 175 Millionen im September 2005 auf 540 Millionen im September 2006.

Insgesamt konnte United Internet im Produktgeschäft mit den Kernmarken GMX, Web.de und 1&1 den Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 76 Prozent auf 714,3 Millionen Euro und das EBT um 91 Prozent auf 129,4 Millionen Euro steigern.

Die Marken InterNetX und twenty4help konnten ihren Umsatz in den ersten neun Monaten um 18 Prozent auf 77,6 Millionen Euro und das EBT um 95 Prozent auf 8,0 Millionen Euro steigern. Im Segment Online-Marketing kletterte der Umsatz um 72 Prozent auf 122,1 Millionen Euro, das EBT verbesserte sich um 221 Prozent auf 13,8 Millionen Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. (-60%) 7,99€

PentiumM 12. Nov 2006

Haha, ich hab bei denen auch nen Topmail-Account, aber was da in letzter Zeit alles nicht...


Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
Softwareentwicklung
Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
Von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /